Ihr Einstieg als Cloud-Experte – mit der Expertise von Capgemini spannende Cloud-Lösungen entwickeln

Cloud-Technologien sind die Zukunft der IT-Infrastruktur. Ob Private, Public oder Hybrid Clouds – ein Cloud-Experte unterstützt Unternehmen und Institutionen bei der Entwicklung passender Cloud-Lösungen.

Das verstärkte Interesse an Cloud-Lösungen verlangt nach immer mehr Cloud-Experten. Dieses zukunftsorientierte Berufsfeld bietet nicht nur spannende Aufgabenbereiche – Capgemini ist durch seine langjährige Erfahrung Vorreiter auf dem Gebiet und hat eigene standardisierte Methoden entwickelt. Von diesen können Sie als Cloud-Experte profitieren. Erfahren Sie mehr über Ihre Karrierechancen bei Capgemini – ob als Absolvent, Young Professional oder erfahrener Cloud-Experte.

Warum ist der Cloud-Experte so wichtig?

Immer mehr Unternehmen und öffentliche Institutionen beschäftigen sich mit der Frage, wie ihre zukünftige IT bzw. ihre IT-Umgebung aussehen soll. Die Verlagerung der IT-Services und IT-gestützten Dienstleistungen in die Cloud, um Kosten einzusparen sowie Geschäftsprozesse innovativer zu gestalten, spielt dabei eine tragende Rolle. Dafür suchen sie nach professionellen Dienstleistern, die ihre Cloud-Umgebung konzipieren, umsetzen und betreiben. Hier kommen Cloud-Experten ins Spiel. Sie beraten Unternehmen und entwickeln aus den verschiedenen Optionen die jeweils passende Lösung für jede Anforderung – um damit die IT von morgen innovativ zu gestalten.

Was macht ein Cloud-Experte?

Ein Cloud-Experte ist bei Capgemini in unterschiedlichen Branchen aktiv. Insgesamt gehören vier Kernbereiche zu dem Aufgabenfeld eines Cloud-Experten:

  • Strategische Cloud-Beratung: Der Cloud-Experte berät Unternehmen, welche Möglichkeiten es zur Installation oder Transformation von Cloud-Systemen gibt. Zu den Aufgaben gehört zu zeigen, wie die neue IT-Systemumgebung funktionieren kann und zu analysieren, welche Cloud-Integrationen für das jeweilige Unternehmen sinnvoll sind.
  • Konzeption der IT-Architekturen und Systemumgebungen: Je nach Kundenanforderungen und -bedürfnissen können Private Clouds, Hybrid Clouds, Public Clouds oder Multi-Clouds die Grundlage bilden.
  • Technische Umsetzung der Cloud-Umgebung: Die Umsetzung erfolgt auf zwei Arten: Traditionell oder automatisiert, wobei der automatisierte Aufbau der Systemumgebung, Infrastructure as a Code, der präferierte Weg ist.
  • Betrieb der Cloud-Systeme nach der Delivery: Der Cloud-Experte entwickelt die gewählte Lösung weiter und passt sie zukünftigen Herausforderungen an.

Aktuelle Jobs für Cloud-Experten

Ihr Interesse ist geweckt und Sie möchten die IT-Lösungen von morgen mitgestalten? Dann erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Stellenangebote für Cloud-Experten in unserem Jobportal. Natürlich freuen wir uns auch über Ihre aussagekräftige Initiativbewerbung!

Was macht den Job des Cloud-Experten bei Capgemini so besonders?

Capgemini hat durch langjährige Erfahrung in Cloud-Projekten eine ganzheitliche Herangehensweise sowie einen umfangreichen Werkzeugkasten mit standardisierten Tools und einer hohen Fachexpertise entwickelt. Darauf können Cloud-Experten in unserem Unternehmen zurückzugreifen.

Ganzheitliche Betrachtungsweise

Ein Cloud-Experte nimmt bei Capgemini eine holistische Betrachtungsweise auf den Kunden und das Projekt ein. Dadurch ergeben sich vielfältige Schnittstellen mit anderen Capgemini-Abteilungen. Bei sogenannten „Multi-tower-Projekten“ sind häufig verschiedene Capgemini-Bereiche beteilig, die gemeinsam mit dem Kunden an der Konzeption und Umsetzung der Cloud-Lösungen arbeiten. Durch diese abteilungsübergreifende Zusammenarbeit tauscht sich der Cloud-Experte regelmäßig mit Kolleginnen und Kollegen verschiedener Fachrichtungen aus.

Mit diesen Tools und Methoden arbeiten Cloud-Experten

Capgemini nutzt für Cloud-Projekte eigens entwickelte, standardisierte Werkzeuge und Methoden, dessen Tools auf dem Markt erfolgreich erprobt wurden. Dieser Werkzeugkasten umfasst unterschiedliche Ansätze, unter anderem die Capgemini Cloud Platform (CCP) und die Capgemini Cloud-Migration Factory. Beide sind das Ergebnis zahlreicher durchgeführter Cloud-Projekte, aus denen Capgemini Best Practices abgeleitet hat. Diese wiederum haben sich zu standardisierten Ansätzen entwickelt.

  • Capgemini Cloud Platform (CCP): Cloud-Experten bei Capgemini arbeiten mit verschiedenen Cloud-Anbietern – von Microsoft (Azure) über Amazon Web Services (AWS) bis Google (GCP), zukünftig eventuell auch mit Alibaba, der asiatischen Cloud-Plattform. CCP wurde entwickelt, um die unterschiedlichen Cloud-Umgebungen von Kunden gemeinsam zu orchestrieren, zu betreiben und zu überprüfen. Mit der Plattform lassen sich sowohl Public als auch Private Cloud Umgebungen betreiben. Sie ist anbieterunabhängig und außerdem ein Managed Service – das heißt Capgemini betreibt die Single- oder Multi-Cloud-Umgebung des Kunden.
  • Capgemini Cloud Migration Factory: Bei diesem methodischen Ansatz steht die Migration der IT-Infrastruktur in eine Cloud-Umgebung im Mittelpunkt. Die Cloud kann dabei vom Unternehmen selbst oder von einem externen Dienstleister betrieben werden. Wie die meisten Ansätze bei Capgemini umfasst auch der Prozess der Migration Factory die Phasen Discovery, Assessment, Concept und schließlich Migration.

Mithilfe dieser etablierten Methoden sowie automatisierter und intelligenter Analyse-Werkzeuge können Cloud-Experten bei Capgemini Kunden umfassend beraten und individuelle Szenarien für jedes Unternehmen entwickeln. Dadurch lernen sie nicht nur mit jedem neuen Projekt, sondern können auch auf eine umfassende Wissensdatenbank zurückgreifen. Gerade Berufseinsteiger*innen schöpfen aus der Erfahrung von Capgemini und starten schneller durch.

Welche Karrierechancen hat ein Cloud-Experte bei Capgemini?

Ein Cloud-Experte kann bei Capgemini verschiedene Rollen einnehmen: Der Cloud-Consultant berät den Kunden, der Cloud-Architekt konzipiert die Cloud-Umgebung, der Cloud-Engineer setzt das Konzept schließlich um. Diese Rollen lassen sich jedoch nicht immer klar voneinander abgrenzen und der Cloud-Experte kann innerhalb eines Projektes all diese Aufgaben übernehmen. Die Schwerpunkte ergeben sich aus dem jeweiligen Einsatzgebiet und den persönlichen Stärken.

Bei Capgemini haben Cloud-Experten die Möglichkeit, sich frei zu entfalten und ihren Karriereweg individuell zu gestalten – auch durch die vielfältigen Weiterbildungsangebote. Hierzu zählen Cloud-Schulungen und -Zertifizierungen, für beispielweise AWS, Azure und GCP, deren Art und Anzahl individuell mit dem jeweiligen Vorgesetzten und entsprechend der eigenen Interessen, Fähigkeiten sowie der Projekteinsätze besprochen wird. Darüber hinaus geben erfahrene Cloud-Architekten aus einer der weltweit größten Architektur-Communities ihr Wissen in Webinaren oder Seminaren weiter.

Wie verläuft der Einstieg als Cloud-Experte bei Capgemini?

Absolventinnen und Absolventen steigen als Junior Consultant ein und sind meist in der Cloud-Beratung tätig, um erste Erfahrungen mit Cloud-Systemen zu sammeln. Dabei steht ihnen ein Mentor zur Seite, der ein Training on the Job gibt. Für Junior-Einsteiger gibt es zudem ein eigenes Young-Architect-Programm, bei dem Fallbeispiele bearbeitet werden. In fiktiven Kundenmeetings erhalten Junioren die Möglichkeit, ihre erarbeiteten Lösungen vorzustellen und auf Plausibilität in der Praxis zu prüfen. So werden sie Schritt für Schritt an die Aufgaben des Cloud-Experten herangeführt. Gleichzeitig starten sie direkt in die Projektarbeit beim „echten“ Kunden.

Auch erfahrene Cloud-Experten werden bei Capgemini anfangs durch einen Mentor unterstützt, in den Projekten bewegen sie sich jedoch eigenständig. Bewerber*innen mit langjähriger Erfahrung in IT- und Cloud-Umgebungen starten als Senior-Cloud-Experten. Damit können sie auch Lead-Architekt-Positionen einnehmen und so die Konzeption, den Aufbau oder die Strategie der Cloud-Lösung verantworten.

Was sollte ein Cloud-Experte mitbringen?

Bewerber*innen haben idealerweise ein Studium in IT, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen absolviert, denn das technische Verständnis ist Grundlage für einen IT-Job als Cloud-Experte. Erfahrung sowie Zertifizierungen in Cloud-Plattformen sind von Vorteil, aber keine unbedingte Voraussetzung für einen Einstieg bei Capgemini. Das gilt auch für erfahrene Bewerber*innen, denn Capgemini unterstützt die Teilnahme an internen Cloud-Zertifizierungen.

Berufseinsteiger*innen sollten während des Studiums mit Cloud-Themen in Berührung gekommen sein und die gängigen Cloud-Anbieter kennen. Absolventinnen und Absolventen sind bei Capgemini sehr willkommen, da sie frischen Input aus ihrem Studium einbringen – über eine Technologie, die sich in den letzten Jahren rasend schnell weiterentwickelt hat.