Binding Corporate Rules

Als einer der weltweit führenden Anbieter von Beratungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleistungen für eine Vielzahl von Kunden auf der ganzen Welt verpflichtet sich Capgemini zum Schutz der Privatsphäre und der ihr anvertrauten personenbezogenen Daten. Als internationaler Konzern mit Unternehmen in mehr als 40 Ländern muss Capgemini sicherstellen, dass personenbezogene Daten frei und sicher zwischen den Capgemini-Unternehmen mit einem angemessenen und einheitlichen Sicherheitsstandard fließen.

Capgemini verpflichtet sich, alle personenbezogenen Daten zu schützen, die ihr im Rahmen ihrer Tätigkeit als Data Controller und als Data Processor anvertraut werden. Als internationaler Konzern ist es für Capgemini wichtig, dass der Informationsfluss frei und sicher ist. Die Gewährleistung eines angemessenen Sicherheitsstandards für personenbezogene Daten, die innerhalb der Gruppe übermittelt werden, ist einer der Gründe, warum Capgemini sich für die Umsetzung dieser verbindlichen Unternehmensregeln (Binding Corporate Rules – BCR) entschieden hat, die im März 2016 von der französischen Datenschutzbehörde CNIL erstmals genehmigt wurden. Dies ist umso wichtiger, als der gesetzliche Datenschutz und die gesetzliche Datensicherheit für jede Tochtergesellschaft von Capgemini entscheidend sind. Die finanziellen Risiken und die Reputationsrisiken sind hoch.