Insights-Driven Business Services

Shared Services auf die nächste Stufe heben

Stellen Sie sich vor, Shared Service Organisationen (SSOs) werden zu Innovationstreibern und Business Enablern, die Ihr Unternehmen mit erstklassigen Services und virtueller Arbeitskraft unterstützen. Wir bei Cagemini Invent heben Shared Services mittels „Insights-Driven“ Tools, innovativer Target Operating Model Expertise und skalierbarer „State of the Art“ Digitalisierungs- und Automatisierungslösungen auf die nächste Stufe – alles basierend auf einer ganzheitlichen „One-Stop-Shop“-Erfahrung: von der Strategie über das Design bis hin zur Implementierung. Wir machen SSOs zum zentralen Transformationsmotor der gesamten Organisation, um Ihr Unternehmen im Wettbewert führend zu positionieren.

 

Shared Services sind in der Regel bereits ein wichtiges Element auf der Agenda von CxOs, aber das heutige wirtschaftliche Umfeld macht es unerlässlich, sie noch stärker zu priorisieren. Von Logistik über Versicherungen bis hin zu Produktion und Handel: In allen wichtigen Branchen setzt der globale Wettbewerb, teilweise gepaart mit zunehmender Regulierung, Unternehmen unter Zugzwang. Mehr denn je müssen Unternehmen handeln und die Potenziale einer effizienten Organisation, schlanker Prozesse und verbesserter Serviceleistungen ausschöpfen und die nahezu unendliche, aber immer noch wachsende Zahl digitaler Lösungen nutzen.

SSOs (Shared Service Organisationen) sind – über Geschäftseinheiten und Regionen hinweg – der Schlüssel zur Realisierung dieser Potenziale. Aktuelle Shared Service Trends – z.B. die Erweiterung der SSO-Dienste auf „Kern“-Funktionen wie Einkauf oder Vertrieb, die Integration in weltweit standardisierte E2E-Prozesse oder der verstärkte Einsatz von Automatisierungslösungen – zeigen, dass SSOs eine Evolution vollziehen (Abbildung 1).

Abb. 1: Shared Service Trends und SSO Reifegrade
Abb. 1: Shared Service Trends und SSO Reifegrade

Capgemini Invent bringt SSOs auf die nächste Reifegradstufe und positioniert sie als Treiber und Enabler für kontinuierliche Innovation und Transformation im Unternehmen. Wir definieren die nächste Stufe von SSOs als Insights-Driven Business Services (IBS). Die Innovations- und Effizienzkraft von IBS basiert auf vier wesentlichen Säulen: Globaler Sorucing-Mix, E2E-Betrachtung, Digitale Befähigung und Datenorientierung (Abbildung 2). Die effiziente Nutzung einer wachsenden integrierten E2E-Prozessverantwortung ist ein typisches Merkmal von IBS. IBS präzisieren das globale SSO-Setup durch die kontinuierliche Verbesserung der digitalen Fähigkeiten und angewendeten Lösungen. Daten werden bei IBS zu einem zentralen Element des Serviceportfolios. Folglich bewegen sich IBS weg von arbeits- und fähigkeitsbezogenen Services (Pull) hin zu proaktiver Wertschöpfung, wodurch das SSO zu einem konzernweiten Treiber für kontinuierliche Innovation und Unterstützer der Transformation des Konzerns (Push) wird.

Abhängig vom SSO-Reifegrad geht dieser erweiterte Service-Scope weit über administrative Back-Office Services hinaus und erstreckt sich von Operativen Services (z.B. Zoll-Kompetenz-Center, KPI und Performance Management) über Kundenorientierte Services (z.B. Kundenkontakt-Center) bis hin zu Transformations-Services (z.B. ERP-Unterstützung, Prozessautomatisierung als Service).

Abb. 2: Die wichtigsten Bausteine von IBS
Abb. 2: Die wichtigsten Bausteine von IBS

Neben der Innovations- und somit Wertschöpfungsunterstützung, eröffnen IBS enorme Effizienzpotenziale und unterstützen gleichzeitig den nachhaltigen Erfolg des Kerngeschäfts. Sie setzen auf verschiedene Optimierungsfaktoren des SSO-Target Operating Models und ermöglichen eine Senkung der Betriebskosten um bis zu 40%* (Abbildung 3). Durch automatisierte und datengetriebene Analysen, wie z.B. Process-, Organization-, Desktop- oder Productivity Analytics, kombiniert mit Intelligent Automation-Lösungen, sind IBS in der Lage, nachhaltig und kontinuierlich exisitierende Effizienzpotenziale zu heben.

Abb. 3: Typische IBS-Effizienztreiber
Abb. 3: Typische IBS-Effizienztreiber

Unsere Erfahrungen in den verschiedensten Industrien und bei Kunden unterschiedlicher Größe zeigen, dass es stets Raum für messbare Optimierungen gibt. Der Capgemini Invent IBS Transformationsansatz differenziert sich durch 5 wesentliche Eckpfeiler (Abbildung 4):

  1. Eine maßgeschneiderte Zielsetzung optimiert die Zielerreichung:
    Unter Berücksichtigung von IBS als höchst mögliche SSO-Entwicklungsstufe passen wir unseren Ansatz entsprechend Ihres individuellen Reifegrads und dem gewünschten Zielbild an. Das ermöglicht es uns, die richtigen Leitlinien für Ihre SSO-Transformationsreise zu aufzustellen, den passenden Service-Scope zu definieren und Maßnahmen konsistent zu planen und umzusetzen.
  2. Der Einsatz von „Insights-Driven“ Tools quantifiziert die Effizienzpotenziale:
    Wir nutzen verschiedene erkenntnisorientierte und digitale Tools (z.B. den Cost Discovery Scan oder Process Mining), um auf Basis kundenspezifischer Daten schnell Transparenz über Optimierungspotenziale zu schaffen.
  3. Das Target Operating Model bildet das Fundament:
    Das TOM ist das zentrale Element und der Steuerungsrahmen einer jeden SSO. Wir greifen auf bewährte und innovative Tools sowie Methoden wie das Guide-Deliver-Receive-Framework zurück, um die Implementierung eines effizienten TOM sicherzustellen.
  4. Digitalisierung@Scale maximiert die Effizienzpotenziale:
    Die kontinuierliche und flächendeckende Digitalisierung spielt bei modernen SSOs eine große Rolle. Wir bieten skalierbare Automatisierungslösungen (z.B. durch Nutzung von RPA oder Chatbots) und ermöglichen somit langfristigen Erfolg und Effizienz.
  5. Unsere „One Stop Shop“-Lösung ermöglicht eine integrierte Transformation:
    Wir begleiten Sie während der gesamtem SSO-Transformation – von der Strategie über das Design bis hin zur Implementierung. Unsere Shared Services-Projekterfahrung in Verbindung mit unserer Expertise aus der eigenen SSO sowie entsprechenden BPO-Aktivitäten ermöglichen es uns, Sie bestmöglich zu unterstützen und Ihre Transformation mittels unserer Qualitätskontrollen-basierten Methodik ganzheitlich zu begleiten.
Abb. 4: Der Capgemini Invent IBS Transformationsansatz
Abb. 4: Der Capgemini Invent IBS Transformationsansatz

*Basierend auf Capgemini Projekterfahrung

Fakten

Der Druck steigt

  • Shared Services sind der Schlüssel für Unternehmen aller Branchen, um Effizienz im heutigen herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld substanziell zu steigern.

Die nächste SSO-Stufe

  • Aktuelle Trends im Shared Services-Umfeld, getrieben durch die zunehmende Digitalisierung, erlauben es SSO zu reifen. IBS ist der nächste SSO-Reifegrad, welcher es Unternehmen ermöglicht, proaktiv die Potenziale einer effizienten Organisation, schlanker Prozesse und verbesserter Serviceleistung auszuschöpfen.

Capgemini Invent IBS Transformationsansatz

  • Unsere umfassende Projekthistorie entlang des gesamten SSO-Lebenszyklus in allen Branchen sowie unsere breitgefächerte Capgemini-eigene SSO-Expertise ermöglichen es uns, unser Vorgehen an den individuellen SSO-Reifegrad anzupassen. Durch einen realistischen Ansatz, eine pragmatische Denkweise und absolute Kundenorientierung generieren wir nachhaltig den höchsten Kunden-Mehrwert.

Key Takeaways

4

Bausteine ermöglichen es IBS, Innovationstreiber und Business Enabler für das gesamte Unternehmen zu werden und die Organisation so im Wettbewerb führend zu positionieren: Globaler Sourcing-Mix, E2E-Betrachtung, Digitale Befähigung und Datenorientierung.

40%

Betriebskosten-Senkung kann durch IBS realisiert werden, plus zusätzliche 3-5% jährliche Einsparungen aus kontinuierlicher Optimierung. (Basierend auf Capgemini Projekterfahrung)

5

Ansatzpunkte machen den Capgemini Invent IBS Transformationsansatz einzigartig: Maßgeschneiderte Zielsetzung, „Insights-Driven“ Analyse, TOM Exzellenz, Digitalisierung@Scale und „One Stop Shop“-Angebot.

Unsere Experten

Jannis Kachel

Experte in Digital Transformation and Innovation

Max Scheuermann

Expert in Digital transformation and innovation

Volker Darius

Experte für Unternehmensstrategie und digitale Transformation

Bastian Thöle

Experte für Enterprise Transformation