Zum Inhalt gehen
Digital Architecture Study 2022

How scaling technologies challenge digital architectuRE

Digital Architecture Study 2022

Wie wird der Wertbeitrag des Enterprise Architecture Management (EAM) heute in Unternehmen wahrgenommen und wie beeinflussen skalierende Technologien, wie Internet of Things, Blockchain, 5G & Edge Computing, sowie digitalen Geschäftsplattformen die Unternehmensarchitektur? Unsere weltweite Befragung von Unternehmen für die „Digital Architecture Study 2022“ hat diese Fragen beantwortet und zeigt auf, welche Architekturkompetenzen für skalierende Technologien benötigt werden.

In unserer globalen Studie haben Experten und Verantwortliche branchenübergreifend aus 11 Ländern Einblicke gegeben, auf welche Weise sich die Unternehmensarchitektur im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung verändert und vom Aufkommen neuer Technologien herausgefordert ist. Unsere Digital Architecture Study 2022 beantwortet dazu die folgenden vier Schlüsselfragen:

  1. Wie wird die Rolle des Enterprise Architecture Management heute in Unternehmen wahrgenommen?
  2. Welche Trends sind in Organisationen in Bezug auf Enterprise Architecture Management zu erkennen?
  3. Wie beeinflussen aktuelle skalierende Technologien, wie Internet of Things, Blockchain, 5G & Edge Computing, sowie digitale Geschäftsplattformen die Unternehmensarchitektur?
  4. Wie können Strukturen der Unternehmensarchitektur schnell und effizient skaliert werden, um die digitale Transformation von Unternehmen zu begleiten und welche Architekturkompetenzen werden dafür benötigt?

Die digitale Transformation wird weltweit von Unternehmen intensiv vorangetrieben, um ihr Geschäft auf zukünftige Anforderungen vorzubereiten. Diese Transformation hin zu einem vollständig digitalen E2E-Geschäft wird fachlich durch Nutzung von Automatisierung, Datenanalyse und KI ermöglicht, basierend auf der Kombination mit einem breiten Spektrum neuer Technologien wie 5G & Edge Computing, IoT oder Blockchain unterstützt. Als technische Basis für die Nutzung dieser vielfältigen Möglichkeiten in Unternehmen ist ein klarer Trend zum Einsatz von digitalen Geschäftsplattformen zu beobachten.

Wie jedoch können Unternehmen die steigende Anzahl an technologischen und architektonischen Entscheidungen bewältigen und neue Funktionalitäten rechtzeitig realisieren, um die Geschäftserwartungen zu erfüllen? Und welche architektonischen Anforderungen und Fähigkeiten sind erforderlich, um den Geschäftswert dieser skalierenden Technologien zu ermöglichen?

Unsere Sicht ist, dass erst ein erfolgreich implementiertes Enterprise Architecture Management es Unternehmen ermöglicht, diese Herausforderungen auf dem Weg zu einer zukunftssicheren IT zu meistern. Die Capgemini Invent Digital Architecture Study 2022 untersucht den derzeitigen Stand und die zukünftige Rolle von EAM und wie Trendtechnologien die Unternehmensarchitektur vor Herausforderungen stellen.

Um weitere interessante Einblicke zu erhalten, können Sie die Studie hier herunterladen.

Unser Experte

Armin Haffner

Vice President | Global Head of Inventive IT Capgemini Invent
Bei Capgemini Invent liegt es in meiner Verantwortung gemeinsam mit meinem Team CIOs zu helfen die IT der Zukunft ihrer Unternehmen zu definieren und sie in dem Transformationsprozess dahin zu unterstützen. Meine Branchenschwerpunkte liegen im Bereich Automotive, Manufacturing sowie im Versicherungsumfeld. Unsere Kunden schätzen an unserem Team vor allem die Art und Weise wir wie gemeinsam mit ihnen am Erfolg des Projektes arbeiten, unsere pragmatische Vorgehensweise und unser Fokus darauf IT-Geschäftsmodelle zu entwickeln, die sich am Ende auch realisieren lassen.