Automatisierung braucht Mitarbeiterbefähigung

Studie zeigt wie Höherqualifizierung zum Erfolg von Automatisierung beiträgt

Automatisierung bietet den Unernehmen eine Fülle von Möglichkeiten von Qualitätsverbesserungen, höherer Effizienz bis hin zu neuen Umsatzquellen. Der Report des Capgemini Research Instituts „Upskilling your people for the age of the machine’ reveals that upskilling your workforce can unlock the full productivity potential of automation“ zeigt jedoch, dass gerade bei der Mitarbeiterbefähigung noch einiges im Argen liegt.

Die Studie basiert auf einer weltweiten Befragung von 800 Führungskräften und 1.200 Mitarbeitern aus mehr als 400 großen Unternehmen mit einem Jahresumsatz von über einer Milliarde US-Dollar. Die Studienergebnisse legen nahe, dass Unternehmen mit 50.000 oder mehr Mitarbeitern, die ihre Qualifizierungsprogramme bereits vollständig ausgerollt haben, pro Jahr rund 90 Millionen Dollar mehr einsparen können als jene, die ihre Beschäftigten nicht weiterbilden oder dies erst noch tun werden.

Trotz der offensichtlichen Bedeutung von passender Qualifizierung haben bisher nur wenige große Unternehmen ein ausgereiftes Programm für ihre Mitarbeiter: International sind es 10 Prozent, in Deutschland immerhin 16 Prozent. Auch die übrigen deutschen Großunternehmen sind bereits einen Schritt weiter als der internationale Durchschnitt: Während weltweit 9 Prozent noch nicht damit begonnen haben, einen Lehrplan zu entwerfen, arbeiten alle deutschen Unternehmen zumindest daran; abgeschlossen haben diesen Schritt hierzulande fast 90 Prozent, international nur 70 Prozent. Vor dem Aufbau einer Fortbildungs-Infrastruktur und Partnerschaften stehen weltweit noch 35 Prozent, aber nur 14 Prozent der deutschen Unternehmen. Ein Pilotprojekt dazu haben international erst 25 Prozent gestartet, in Deutschland bereits 37 Prozent der Unternehmen.

Neben den Zahlen bietet der Report Ansätze zum Design wie auch der Umsetzung von erfolgreichen Höherqualifizierungstrategien im Kontext der Automatisierung:

  • Bewerten Sie die Technologie-Investitionen und erweitern sie es um die Auswirkungen auf die Mitarbeiterschaft
  • Definieren Sie die neuen Anforderungen an die Mitarbeiterschaft und wann die Fähigkeiten benötigt werden
  • Machen Sie die Höherqualifizierung zu einem Gewinn für beide, Mitarbeiter und Unternehmen
  • Befähigen sie die Führungskräfte, effizient zu kommunizieren und den Wandel zu gestalten
  • Verknüpfen Sie Lernen und Organisationssstrategie

Der vollständige Report steht zum Download in der rechten Spalte.

Report – Upskilling your...

Dateigröße: 2,82 MB File type: PDF

Infographic – Upskilling...

Dateigröße: 1,08 MB File type: PDF

Sound Bites

Our organization’s main focus is to retain and skill the workforce which is already on board and not make them redundant owing to automation. We very much value the internal knowledge and network that people build working with the company for years.

Eberhard Schroder, HR Operations Management Director at ZF Friedrichshafen

It has never been an acceptable outcome for us to simply displace human labor in favor of technology. Our strategy has been to not just save money, but also to follow a sustainable employment model in the face of the inevitability of significant digitalization of the workplace. It’s a journey that we navigate together with the workforce via upskilling, people movements, continuous interaction between senior leaders and the workforce.

Andrew Murphy, CIO at John Lewis Partnership

Soft digital skills are required across all levels, especially the ability to learn and to be agile. Both attributes combined are hugely important in terms of making strides forward in the digital world. We do not know what the future looks like, therefore, having people who have the resilience and ability to shift from one thing to another with ease and learn constantly to help the business progress, is immensely important.

Wendy Murphy, Human Resources Senior Director at LinkedIn

Key Takeaways

45%

of senior executives communicate with their workforce on organizations’ automation initiatives

15%

of senior executives communicate about upskilling initiatives

2%

of senior executives communicate on upcoming roles and shifting job families
cookies.

Mit dem Fortsetzen des Besuchs dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Für mehr Informationen und zur Änderungen der Cookie-Einstellungen auf Ihrem Computer, lesen Sie bitte Privacy Policy.

Schließen

Cookie Information schließen