Bayer wählt Capgemini als einen zentralen strategischen Partner für die Transformation der IT-Landschaft aus

Publish date:

Capgemini baut die bestehende Kundenbeziehung mit einem Vertrag über sechs Jahre Laufzeit und einem Wert von über einer Milliarde Euro aus

Berlin, 4. Dezember 2019 – Capgemini schließt mit der Bayer AG einen 6-Jahresvertrag über die Transformation der IT-Landschaft und die weitere Beschleunigung der Digitalisierung ab. Als Teil der neuen Vereinbarung wird Capgemini ein umfangreiches Spektrum an Dienstleistungen liefern. Eingeschlossen sind die Transformation von Bayers IT Infrastruktur, der Enterprise Resource Planning (ERP) Applikationen, das Management und die Transformation der Business Intelligence sowie Analytics Domänen als auch die Service Integration des gesamten neuen Dienstleister-Ökosystems für Bayer.

Capgemini wurde im Laufe eines wettbewerbsintensiven Ausschreibungsprozesses als ein führender Partner ausgewählt. Gründe dafür waren unter anderem die Fähigkeit, große und komplexe Transformationsprozesse unternehmensweit zu ermöglichen und auch mit entsprechendem Change Management zu begleiten, die nachweislichen Erfolge in Sachen Agilität und Flexibilität sowie nicht zuletzt die stabilen als auch verlässlichen Lieferfähigkeiten. Der Vertrag umfasst Leistungen in den Bereichen ERP, Business Intelligence und Analytics, Automatisierung, globale IT Infrastruktur inklusive der Public Cloud Transformation, Unified Communications sowie eine durchgehende Service Integration.

Große IT-Dienstleister wie Capgemini können Skaleneffekte realisieren und haben die Innovationskraft, von der wir profitieren wollen. Wir konzentrieren unsere internen IT-Kompetenzen darauf, Mehrwert für unser Geschäft in der Life-Sciences-Branche zu erzeugen, indem wir differenzierende Lösungen in einer zunehmend digitalen Welt anbieten, sagt Daniel Hartert, Chief Information Officer bei Bayer.

Der neue Vertrag startet mit Wirkung zum 1. Januar 2020. Mehrere hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bayer werden im Zuge dessen zu Capgemini wechseln. „Unsere langjährige Partnerschaft und die intensive Bindung zu Bayer haben dazu geführt, dass wir nun die Zusammenarbeit mit diesem außerordentlichen Vertrag auf ein neues Niveau bringen. Dafür heißen wir insbesondere auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich willkommen, die in der nächsten Zeit zu uns wechseln – sie finden bei uns ein attraktives Umfeld für ihre persönliche wie auch fachliche Entwicklung“, sagt Dr. Michael Schulte, Sprecher der Geschäftsführung von Capgemini in Deutschland.