Digitalisierung, Energiewende und das zunehmende Bewusstsein für die Umwelt zählen zu den großen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Gleichzeitig wünschen sich Menschen in ihrem Lebensalltag mehr Komfort, Sicherheit und Gesundheit. Entsprechend beschäftigen wir uns bei Capgemini in den Fachbereichen Energy, Utilities & Chemicals mit den Bedürfnissen unserer Kunden und versuchen diese, mit den Bedürfnissen ihrer Endkunden zu verknüpfen. So entstehen innovative Lösungen, welche die Branchen nachhaltig voranbringen.

Konkret geht es unseren Kunden darum, hochwertige und umweltschonende Werkstoffe zu produzieren. Dazu gehören etwa Rohstoffe für Hochleistungskunststoffe wie Polycarbonat und Vorprodukte für Farben, Lacke sowie Klebstoffe. Für unsere Kunden beschleunigen wir Forschungszyklen, steigern den Output der Produktion, etablieren Kanäle zu Endkunden und wandeln Daten in wertvolle Erkenntnisse um.

Ebenso wie in der Chemieindustrie ist die Digitalisierung auch im Energiesektor auf dem Vormarsch. Entsprechend unterstützen wir unsere Kunden dabei, ihre Systeme und Arbeitsweisen auf die Anforderungen von morgen vorzubereiten. Capgemini entwickelt und betreibt zusammen mit seinen Firmenkunden die IT-Anwendungslandschaft und Infrastruktur für moderne Produktionsverfahren, Strom- und Gasnetze sowie für den dazugehörigen Vertrieb.

An welchen Kundenprojekten wir arbeiten

Capgemini erbringt IT-Services und IT-Beratungsdienstleistungen für drei der fünf großen Energieversorger in Deutschland. Zudem sind viele der weltweit führenden Chemieunternehmen hierzulande beheimatet, was unserem Sektor „Utilities und Chemicals“ einen Fokus gibt. Die meisten Projekte sind zugleich interdisziplinär und international ausgerichtet.

Beim Kunden vor Ort kümmern wir uns um konzeptionelle Arbeiten wie Prozessmodellierung, UX und besonders die Absprache mit der Line of Business. Großteile der Umsetzung – wie zum Beispiel die Entwicklung – erledigen wir oftmals über unseren Offshore-Standort in Indien. Das wirkt sich nicht nur kosteneffizient auf unsere Kundenprojekte aus, sondern fördert auch das internationale Miteinander der Capgemini-Mitarbeiter.

Welche IT-Lösungen wir entwickeln

Im Rahmen der digitalen Transformation von Energy, Utilities & Chemicals unterstützt Capgemini als End to End Solution Partner und vereint dabei Prozess- mit IT- Expertise: Wir sprechen die Sprache unserer Kunden und unterstützen bei der Analyse der Geschäftsprozesse und Aufnahme der fachlichen Anforderungen. Auf Basis dessen erfolgt der gemeinsame Brückenschlag zu der Evaluierung, dem Design und der Implementierung der erforderlichen Technologie – angepasst an die kundenspezifischen Gegebenheiten sowie die Anforderungen an die zukünftige Positionierung im Markt.

Hinsichtlich der Auswahl der Technologie unterstützt Capgemini sowohl Open-Source-Tools, als auch Produkte etablierter Softwareanbieter und kundeneigene Entwicklungen. Somit können jedem Kunden aus der Chemieindustrie oder Energieversorgung maßgeschneiderte Lösungen geliefert werden. Insbesondere Java-nahe Technologien kommen zum Einsatz, die branchenunabhängig funktionieren. Zudem legt Capgemini den Fokus auf Anwendungen in der Cloud, die wir agil entwickeln. Wir unterstützen unsere Kunden bei der technischen und methodischen Umsetzung von Cloud-Services.

Um die digitale Transformation bestmöglich voranzutreiben, spielen auch innovative Technologien wie Künstliche Intelligenz, Robotic Process Automation und Internet of Things eine zentrale Rolle. So können wir Themen wie Smart Factory oder Digital Lab nachhaltig weiterentwickeln.

„Chemie ist ein tolles Spielfeld, da ich die Produkte meines Kunden in meinem Lebensalltag wiederfinde. Egal ob es sich um eine App oder eine neue Molekülkette handelt: Durch die vielen Berührungspunkte für Endkunden – wie mich selbst – empfinde ich meine Arbeit als besonders interessant und lebhaft.“ – Marvin Blanke, Senior Account Manager, Köln

„Mit unserem Energieverbrauch – ob als Industriebetrieb oder als Privatperson – haben wir erheblichen Einfluss auf die Umwelt. Hierzu gilt es, sichere und effiziente Lösungen zu erarbeiten. Wir stehen für die erfolgreiche Umsetzung von der Idee hin zu leistungsstarken operativen IT-Systemen.“ – Christoph von Tucher, Vice President – CIO Advisory Service, München

Was Sie bei Capgemini erwartet

Als Mitarbeiter lernen Sie in unseren bunt gemischten Teams das ganze Leistungsspektrum von Capgemini kennen. So können auch Newcomer schon in kurzer Zeit einen fundierten Erfahrungsschatz aufbauen, der ihre IT-Karriere befördert. Eine IT-Karriere bei Capgemini bietet gerade auch für Frauen vielfältige Möglichkeiten. Wir setzen uns gezielt dafür ein, Frauen in IT-Berufen zu fördern und freuen uns über weibliche Bewerber.

Je mehr Bewerber an Kundenprozessen mitwirken möchten, desto hilfreicher ist ein fachbezogenes und gerne auch IT-fremdes Studium, das Themen der Energiewirtschaft oder Chemieindustrie behandelt. Allgemein sind IT-technische und methodische Kenntnisse von Vorteil, darunter Skills in agilen Methoden. Spezifisches Fachwissen – etwa zum Energiesektor oder den jeweils aktuellen gesetzlichen Vorgaben – bringen wir Ihnen bei.

Die Capgemini-Standorte für Utilities und Chemicals liegen vorwiegend in Düsseldorf, Köln, Berlin und teilweise auch in München, Nürnberg sowie Erfurt.

Ihre Karriere in den Bereichen Energy, Utilities und Chemicals

Sie möchten Ihre innovativen Ideen bei Capgemini einbringen? Es reizt Sie, neue Entwicklungen für die Energiewirtschaft und Chemieindustrie voranzutreiben? Dann bewerben Sie sich für die Stelle des Account Managers Chemicals oder den Job als Senior Client Manager. Viele weitere Stellen finden Sie in unserem Jobportal.

Wenn Sie weitere Infos zu unseren IT-Jobs benötigen oder andere Fragen haben, können Sie sich jederzeit an Christoph von Tucher (Energy & Utilities) oder Marvin Blanke (Chemicals) wenden. Unsere Kollegen helfen Ihnen gerne weiter.

Marvin Blanke
marvin.blanke@capgemini.com

Christoph von Tucher
christoph.v.tucher@capgemini.com