Zum Inhalt gehen
2880X1800_Dotcom-banner-@-2x-01-HeavyTrucks-1
Sustainability

Die Zukunft des Nutzfahrzeug-Ökosystems

Neue IDC-Studie und Artikel, gesponsert von Capgemini

In den letzten zehn Jahren hat die Nutzfahrzeugbranche enorme Veränderungen durchlebt. Hervorgerufen haben diesen Wandel vor allem Megatrends wie Digitalisierung, Vernetzung, Elektrifizierung, autonomes Fahren und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus haben die Pandemie und die nachfolgenden geopolitischen Ereignisse unter anderem zu erheblichen Unterbrechungen der Lieferkette, Fachkräftemangel und Kosteneskalation beigetragen.

Vor diesem turbulenten Hintergrund suchen die Nutzfahrzeughersteller dringend nach Wegen, um die Erwartungen ihrer Kunden an die nächste Lkw-Generation zu erfüllen.

Lesen Sie jetzt die ausführliche Studie

Um seine Kunden bei der Entwicklung erfolgreicher Strategien zu unterstützen, hat Capgemini eine neue IDC-Studie gesponsert, die untersucht, wie sich Nutzfahrzeuge in Zukunft entwickeln werden, insbesondere im Hinblick auf die Schlüsselbereiche Digitalisierung, Vernetzung, Elektrifizierung, Autonomie und Nachhaltigkeit.

Im Rahmen der von IDC durchgeführten und von Capgemini gesponserten Studie wurden Führungskräfte der großen Nutzfahrzeug-OEMs und mehr als 150 leitende Entscheidungsträger von Transportunternehmen in Europa eingehend befragt.

Die daraus resultierenden Erkenntnisse stehen nun in Form von zwei Dokumenten zum Download bereit:

  • Ein IDC InfoBrief, der die Ergebnisse der Umfrage unter Transportunternehmen beleuchtet.
  • Ein IDC Industry Spotlight, das sich auf die Interviews mit OEMs konzentriert.

In beiden Dokumenten werden auch die Ansichten der OEM-Führungskräfte mit denen ihrer Kollegen in den Transportunternehmen verglichen, wobei Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausgestellt werden.

Die Studie kommt unter anderem zu folgenden Schlussfolgerungen:

  • OEMs müssen die Konvergenz von drei großen Veränderungen bei Lkw-Plattformen meistern – vernetzte, autonome und elektrische Fahrzeuge. Bereits jetzt planen mehr als 50 Prozent der an der Studie teilnehmenden Transportunternehmen, vernetzte, autonome und elektrische Lkw zu kaufen oder zu betreiben.
  • Die drei wichtigsten Kriterien für den Kauf von Lkw für europäische Transportunternehmen sind die Gesamtbetriebskosten (TCO – von 44 % der Teilnehmer genannt), die Leistung und Ausstattung der Lkw (34 %) und die vom OEM angebotenen Dienstleistungen wie die vorausschauende Wartung (25 %).
  • Lkw-OEMs müssen zu vertrauenswürdigen Partnern ihrer Kunden werden, die während des gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

“Das Ökosystem der Transportindustrie wird immer komplexer und es kommen neue Arten von Akteuren hinzu. Insbesondere die Beziehung zwischen den Lkw-Herstellern und ihren Kunden ändert sich. Anstatt sich auf den Bau von Lkw zu konzentrieren, bieten diese OEMs den Transportunternehmen zunehmend eine ganze Reihe von Dienstleistungen im Rahmen völlig neuer Geschäftsmodelle an. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die Zukunftserwartungen der unterschiedlichen Akteure innerhalb des Ökosystems in Einkang gebracht werden.“

Markus Scherbaum, Leiter des Commercial Vehicles Acceleration Hub, Capgemini

Capgemini und Nutzfahrzeuge

Capgemini arbeitet mit Unternehmen zusammen, um deren Geschäft durch den Einsatz von IT und Technik zu transformieren und zu steuern.

Der Commercial Vehicles Acceleration Hub (CVAH) von Capgemini vereint Geschäfts- und Technologieexpertise aus der gesamten Capgemini-Gruppe, um maßgeschneiderte Dienstleistungen für das neue nachhaltige Transport-Ökosystem anzubieten. Der CVAH bringt OEMs, Zulieferer, Logistikunternehmen, Energie- und Infrastrukturanbieter sowie Technologie-Start-ups mit Capgemini selbst zusammen, um gemeinsam die Zukunft des Nutzfahrzeugsektors zu gestalten.

Weitere Informationen

Unsere Experten

Markus Scherbaum

Global Head of Commercial Vehicles Acceleration Hub
Markus Scherbaum ist Global Program Director bei Capgemini und Mitglied des globalen Automobilsektors. Er leitet die strategische Initiative des Unternehmens mit SAP für die Automobilindustrie und das GTM für Trucks. Markus hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Automobilbranche. Seine Leidenschaft ist es, Transformation und Innovation in der Branche voranzutreiben.

Klaus Feldmann

CTO for Automotive Sustainability and e-Mobility, Capgemini Engineering
Klaus Feldmann is the Chief Technical Officer of our sustainability & e-Mobility Offers and Solutions for the Automotive industry supporting our customers in their path to carbon neutrality across their products and footprints and service to fight against climate change and contribute to a decarbonized economy.

Dr. Philipp M. Haaf

Director Automotive, e-Mobility Specialist | Capgemini Invent
Als Leiter des Bereichs eMobility bei Capgemini Invent ist Philipp Haaf ein anerkannter Vordenker der Elektromobilität. Er greift auf 11 Jahre Erfahrung in diesem sich schnell verändernden Bereich zurück, um Automobilherstellern und Zulieferern zu helfen, die unendlichen Möglichkeiten der digitalen Transformation zu nutzen. Philipps Glaube an eine Zukunft mit nachhaltiger und menschenfreundlicher Elektromobilität rührt daher, dass er als Vater Zukunftsorientiert denkt und so auch ein Anhänger des technischen Fortschritts ist. Um diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen, hat er sich darauf spezialisiert, Automobilunternehmen bei der Verbesserung ihrer Leistung in den nachgelagerten Aktivitäten – Verkauf, Kundendienst und Marketing – zu unterstützen.