Zum Inhalt gehen
Capgemini_SOFTWARE-FRAMEWORK-SOLUTIONS-FOR-NETWORKS
Solution

Software-Framework-Lösungen für Netzwerke

Software-Bausteine für die Entwicklung innovativer Produkte der nächsten Generation für Carrier, Rechenzentren und Unternehmensnetzwerke. Dank unseres Portfolios von mehr als 70 Frameworks für Netzwerktechnologien beschleunigen wir Innovationen.

Capgemini Engineering NOS basiert auf dem Vorzeigeprodukt Capgemini Engineering ISS und ist einzigartig aufgestellt, um die Netzwerkdisaggregationsstrategien von Telekommunikationsunternehmen, Unternehmen und Rechenzentren mit flexiblen Geschäftsmodellen zu unterstützen.

Unsere Netzwerk-Frameworks und -Dienstleistungen ermöglichen es Herstellern von Netzwerkausrüstung und Anbietern von Kommunikationsdiensten, ihre eigenen Carrier-Grade-Lösungen zu entwickeln, um Produkt-Roadmaps der nächsten Generation zu beschleunigen, neue Dienste schnell zu implementieren und ihre Wettbewerber zu hinter sich zu lassen.

Unser Netzwerkportfolio basiert auf einer virtualisierten, skalierbaren Architektur, die mehrere Dienste bereitstellen und eine Vielzahl von Anwendungen gleichzeitig bedienen kann, was eine optimale Ressourcennutzung ermöglicht und die Bereitstellung beschleunigt.

Was wir tun

Ein teilnehmerorientiertes virtuelles Softwaresystem, das die Teilnehmerverwaltung und die Sitzungsverwaltung ermöglicht.

Capgemini ist einer der wenigen Softwareanbieter, die im Rahmen des OpenBNG RFI-Prozesses von Telecom Infra Project (TIP) ausgewählt wurden

Unser Portfolio an SDN-fähigen, virtualisierten Zugangslösungen hilft Kommunikationsdienstleistern (CSPs), den massiven softwarebasierten Wandel im Denkprozess und in der Implementierung von Breitbandzugangsnetzen zu bewältigen.

Das Software-Framework Virtual Broadband Network Gateway (Virtual BNG) ist ein teilnehmerorientiertes System, das Teilnehmermanagement, Sitzungsmanagement und Service-Edge-Funktionalität für die angebotenen Dienste bietet. Unsere SDN-fähige virtuelle Zugangslösung für BNG bietet eine disaggregierte Architektur und volle Skalierbarkeit, zusammen mit allen Vorteilen von NFV-Implementierungen.

SDN-fähige Netzwerksoftware-Frameworks für die nächste Generation von Virtualisierungszugängen für Optical Line Terminals für Kommunikationsdienstleister.

Unser Portfolio an SDN-fähigen virtualisierten Zugangslösungen hilft Kommunikationsdienstleistern (CSPs), den massiven softwarebasierten Wandel im Denkprozess und in der Implementierung von Breitbandzugangsnetzen zu bewältigen.

Dieses Netzwerksoftware-Framework baut auf unserer proprietären Intelligent Switching Solution (ISS) auf. Die SDvAS Virtual OLT-Lösung bietet eine VOLTHA-basierte virtuelle OLT-Kontrollebene, die mit physischen OLT-Systemen arbeitet und Folgendes unterstützt: Subscriber Management, Service Management, FCAPS und Multicast CAC. Laden Sie die Broschüre für weitere Details herunter.

Das DCSG-Software-Framework von Capgemini Engineering adressiert die tip-Spezifikationen und verkürzt die F&E-Zyklen für Hardware und Software für alle NEPs und OEMs erheblich.

Capgemini DCSG (Disaggregated Cell Site Gateway) NOS wurde von TIP mit dem Gold Badge ausgezeichnet und ist damit eine “TIP-validierte Lösung” für den Aufbau von Cell Site Gateways/Routern.

Die 5G-Technologie treibt das Wachstum der Mobilfunknetze voran. Legacy-Architekturen können nicht die Kosten- und Zeiteffizienz bieten, die aufgrund der kurzen Technologie-Lebensdauer und des daraus resultierenden komprimierten Zeitfensters für Produktentwicklung, Netzwerk-Rollout und Investitionsrückgewinnung erforderlich ist.

Die neue Netzarchitektur muss eine disaggregierte, offene Infrastruktur für Flexibilität, Auswahl, Effizienz und Innovation bieten. Das Telecom Infra Project (TIP) befasst sich über seine Gruppe Open Optical & Packet Transport mit diesen Anforderungen.

SDN-fähige virtualisierte Zugangslösung. Ein Software-Framework, das die unabhängige Auswahl verschiedener Plattformen ermöglicht.

Unternehmens- und Breitband-Zugangsnetze entwickeln sich von anwendungsspezifischen, zweckgebundenen Geräten hin zu disaggregierten Systemen, die auf Allzweck-, Standard- (COTS) oder White-Box-Plattformen aufbauen. Disaggregation in Verbindung mit Software Defined Networking (SDN) und virtualisierten Netzwerkfunktionen (VNFs) ermöglicht die unabhängige Auswahl verschiedener Plattformen und Teilfunktionen, ohne an Lösungen eines einzigen Anbieters gebunden zu sein.

Das Mobile Fronthaul Switching Software Framework von Capgemini Engineering ist das branchenweit erste unabhängige Software-Framework für mobile Fronthaul-Switches.

Ethernet wird von allen Betreibern bevorzugt, um die Kosten für das mobile Fronthaul-Netz zu senken. Herkömmliche Ethernet-Switches sind dafür jedoch nicht geeignet. Ethernet-Switches im Fronthaul-Netz müssen CPRI, eCPRI und RoE (Radio Over Ethernet) unterstützen. Ethernet-Switches müssen auch die strengen Anforderungen an die Zeit- und Latenzgarantie erfüllen.

Mit einem vollständigen Satz von Ethernet-Paketsteuerungs- und -Verwaltungsfunktionen sowie der Unterstützung von CPRI- und eCPRI-Schnittstellen und den neuesten TSN-Standards (Time Sensitive Networking) hilft das Software-Framework von Capgemini Engineering OEMs / NEPs, die komplizierte technologische Nachfrage zu bewältigen, Produkte innerhalb kurzer Zeitfenster zu liefern und Investitionen in Netzwerk-Upgrades innerhalb komprimierter Lebenszyklen zurückzugewinnen.

Capgemini Engineering vRouter/DOR NOS basiert auf Capgemini Engineering’s Fast Path Architecture (FPA) Lösung, die softwarebasiert, skalierbar und flexibel ist und auf handelsüblichen Hardwareplattformen wie Intel und ARM läuft.

Unser Data Center Network Operating System (DC NOS) ist eine zuverlässige, interoperable und benutzerfreundliche Software, die es Betreibern ermöglicht, offene Hardware-Plattformen zu nutzen und flexible, skalierbare Rechenzentren zu schaffen, während sie gleichzeitig ihre Investitions- und Betriebskosten senken.

Um das ständig wachsende Datenvolumen zu bewältigen, rüsten Rechenzentren ihre Netze auf, erhöhen die Portgeschwindigkeiten und bauen Kapazitäten und Komplexität aus.

Herkömmliche Geschäftsmodelle bieten jedoch keine zufriedenstellende Investitionsrendite mehr. Die verkürzte Lebensdauer von Geräten bedeutet, dass der Produktentwicklungszyklus für Netzwerk-Upgrades verkürzt ist und das Zeitfenster für eine rentable Rückgewinnung von Investitionen immer kleiner wird.

Die neue Netzarchitektur erfordert ein neues Geschäftsmodell, das auf einer disaggregierten, offenen Infrastruktur aufbaut, die Flexibilität, Auswahl, Effizienz und Innovation erhöht. Das Open Compute Project (OCP) steht an vorderster Front, wenn es darum geht, diese Anforderungen mit Spezifikationen für eine offene Hardware-Plattform zu erfüllen.

Unsere Intelligent Switch Solution (ISS) ist ein umfassendes NOS (Network Operating System) für eine Vielzahl von Anwendungen mit Ethernet-Switching, IP-Routing, MPLS-Transport, SDN (Software Defined Networking), Telemetrie, Timing und Synchronisierung.

Unsere Lösung erleichtert es Geräteherstellern und Netzwerkadministratoren, diese Standardfunktionen schnell in ihre Geräte und Netzwerke zu integrieren. Die Software ermöglicht es den Anwendern, sich auf die fortgeschrittene Netzwerkautomatisierung und die Einführung von Diensten zu konzentrieren, indem sie die Hindernisse bei der Zusammenstellung von Standard-Netzwerkfunktionen mit kundenspezifisch entwickelter oder White-Box-Hardware beseitigt. Die wirklich disaggregierte, hardware- und plattformunabhängige Architektur, die sich seit Jahren auf dem Markt bewährt hat, bietet eine interoperable, ausgereifte und stabile Plattform für den Aufbau moderner Netzwerke.

Blogposts

Innovation, Strategy & Transformation, Sustainability

Der Utopist der Logistik: Das Physical Internet transformiert die Logistiklandschaft

Anna Nicole Fischer
6 Dez. 2022
Digital Manufacturing & Engineering, Innovation, Strategy & Transformation, Sustainability

Auf die Energiewende folgt die Ressourcenwende

Lukas Birn
24 Nov. 2022