Java Magazin: SAP S/4HANA und Java-Individualentwicklungen nahtlos integrieren

Publish date:

Standardkomponenten von SAP S/4HANA und individuell mit Java entwickelte Lösungsbausteine lassen sich mittels MPSA (Multi Pillar S/4HANA Architecture) in einer hybriden Architektur zusammenführen.

„Individuell“ und „standardisiert“ zugleich – das scheint ein Widerspruch zu sein. Doch mit dem richtigen Ansatz lassen sich Standard- und individuelle Lösungen zu einer gemeinsamen Lösung zusammenführen. Jakob Boos, Experte für IT-Strategie und -Architektur bei Capgemini und Manjinder Singh, leitender Software Engineer bei Capgemini, zeigen in ihrem Beitrag wie sich mittels unserer Architekturblaupause „MPSA – Multi Pillar S/4HANA Architecture“ eine hybride Architektur umsätzen lässt, die SAP-S/4HANA-Standardkomponenten  und individuell mit Java entwickelte Lösungsbausteinen zusammenführt.

Der Beitrag ist  in der Ausgabe 4/2019 des Java Magazin erschienen und steht hier zum Download für Sie bereit. Die Rechte an der Vervielfältigung wurden in Form des Sonderdrucks durch Capgemini vom Verlag erworben.

 

SAP S4HANA_MPSA_JavaMag...

Dateigröße: 1,03 MB File type: PDF

Related Resources

SAP S/4HANA

Capgemini Invent Talks: SAP S/4HANA-Implementierung

Ist die Einführung von SAP/S4HANA nur eine Modifikation oder auch eine große Chance? Wie kann...