Zum Inhalt gehen
Capgemini_On-the-shoulders-of-giants

Auf den Schultern von Riesen

Wie wir künstliche Intelligenz einsetzen, um den natürlichen Lebensraum der Wale zu schützen

Ein Capgemini-Team in Norwegen hat eine KI-Lösung entwickelt, die eine wichtige Aufgabe im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit unterstützt.

Die Teammitglieder Hartvig Johannson, Pedram Sherafat und Simen Norrheim Larsen erläutern die Grundzüge ihres Innovationsansatzes.

A winning solution

Using AI to help the planet

Einsatz von Technologie für eine nachhaltige Zukunft

Hinter großen wissenschaftlichen Innovationen stehen Expertenteams, deren Namen nicht immer in den Schlagzeilen auftauchen. Doch ihre Fähigkeiten tragen zu Veränderungen bei, von denen die Welt profitieren wird. Ihre Aufgabe besteht darin, auf der Arbeit anderer aufzubauen, das gesamte ihnen zur Verfügung stehende Wissen und die Werkzeuge zu nutzen und es zur Lösung einer bestimmten Aufgabe einzusetzen.

Auf diese Weise nutzen die Datenwissenschaftler von Capgemini technologische Innovationen, um den Klimawandel besser zu verstehen und eine nachhaltige Zukunft für das Leben auf der Erde zu schaffen. Eine Initiative, die sie zusammenbringt, um herauszufinden, wie sie dazu beitragen können, eine bessere Zukunft zu schaffen, ist die Capgemini Global Data Science Challenge.

Das Team, das den Wettbewerb 2020 gewonnen hat, hat eine hochmoderne Datenlösung entwickelt, die dazu beitragen soll, die Zukunft einer gefährdeten Art – der Pottwale – zu schützen. Ihre Arbeit wird Biologen dabei helfen, die Migrationsmuster der Wale zu kartieren und alle Veränderungen im Verhalten der Art zu überwachen, die durch Umweltfaktoren wie den Klimawandel und die Erwärmung der Ozeane verursacht werden könnten.

Für den Wettbewerb 2020 nutzte das norwegische Capgemini-Team Amazon Web Services (AWS), künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen, um ein Tool zu entwickeln, das Pottwale mithilfe der Bildverarbeitung genau identifizieren kann. Dies wiederum wird Wissenschaftlern dabei helfen, die Migrationsrouten der Wale zu verfolgen und die Sozialstruktur der Pottwale zu untersuchen.

Eine erfolgreiche Lösung

Die Capgemini-Teammitglieder Hartvig Johannson, Pedram Sherafat und Simen Norrheim Larsen haben ein erfolgreiches Projekt auf die Beine gestellt, das durch die Anwendung bewährter Innovationsprinzipien reale Auswirkungen haben kann. 

“Als wir als Team zusammenkamen, hatten wir alle Erfahrung im Bereich KI und Analytik als Teil derselben Abteilung für Einblicke und Daten bei Capgemini”, sagt Hartvig. “Herausforderungen wie diese sind großartige Gelegenheiten, um zu lernen und diese Erfahrungen auf praktische, reale Anwendungsfälle anzuwenden. Ich interessiere mich auch persönlich für die Natur und die Umwelt, daher war es spannend zu sehen, wie wir unser Informatikwissen in einem ganz anderen Bereich einsetzen können.”

Die Grundlage für den Erfolg des Teams bildete das Verständnis der verfügbaren Daten. “Das beginnt mit einer Bestandsaufnahme”, erklärt Pedram. “Es ist auch hilfreich, eine bestimmte Aufgabe zu haben. In unserem Fall ging es darum, die individuellen ‘Fingerabdrücke’ von Pottwalen anhand von Bildern ihrer Fluken oder Schwanzflossen zu identifizieren. Bei einer solchen Aufgabe kann das maschinelle Lernen wirklich glänzen”.

Nach Ansicht des Teams werden Tools und Technologien manchmal als Allheilmittel angesehen, was jedoch selten der Fall ist. Stattdessen ist es besser, genau zu definieren, was man mit der Technologie erreichen will. “Man kann nicht einfach etwas KI auf ein Problem streuen und ein gutes Ergebnis erwarten”, sagt Simen. “Jede gute Modellierung basiert auf der Kenntnis des Bereichs und der Möglichkeiten der Technologie.

Schließlich ist sich das Team einig, dass Innovationen oft auf der Arbeit anderer aufbauen. “Die Menschen haben Wale jahrelang manuell identifiziert”, sagt Hartvig. “Vieles war bereits vorbereitet, so dass wir eine technische Lösung einbringen konnten, die darauf aufbaut. Das war eine großartige Möglichkeit, das Beste aus maschinellem Lernen und KI zu machen.”

Innovation zum Schutz

Wenn leidenschaftliche Menschen und intelligente Technologien auf clevere Weise zusammenarbeiten, kann dies unseren Kunden helfen, ihre Herausforderungen im Bereich der Nachhaltigkeit zu meistern.