Zum Inhalt gehen
Charging_Study_Cover_2
Mobility

Charging-as-a-Service – Was Kunden vom Laden erwarten

Die Umstellung auf Elektrofahrzeuge ist in vollem Gange und stellt sowohl die Kunden als auch die Automobilhersteller vor mehrere Herausforderungen. Ein wesentlicher Bestandteil des Übergangs ist der Wechsel vom Betanken eines Verbrennungsmotors zum Aufladen eines Elektrofahrzeugs und das damit verbundene Kundenerlebnis. Um das Ladeerlebnis der Kunden zu verbessern, muss das Laden schnell, effizient, bequem und nachhaltig sein.

In den vergangenen Jahren hat Capgemini Invent den Markt für Elektrofahrzeuge genau beobachtet und häufig die jüngsten Trends analysiert – sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite.

Im Rahmen unserer Publikationsreihe zum Thema Charging-as-a-Service werden wir die Kundenerwartungen im Kontext des Ladens in verschiedenen Märkten skizzieren. In dieser Studie erörtern wir zentrale Handlungsfelder zur Verbesserung des Kundenerlebnisses beim Laden mit Fokus auf den deutschen Markt. Am Ende des Artikels werden Hebel aufgezeigt, mit denen man sich als Automobilhersteller möglicherweise differenzieren kann.

Basierend auf unseren vier Schlüsseldimensionen muss das Laden sein:

Schnell: Bereitstellung immer schnellerer Ladelösungen und Anpassung der Ladegeschwindigkeit an den jeweiligen Anwendungsfall (z. B. Laden zu Hause oder an der Autobahn), um die Produkt-Kunden-(Markt-)Passung unter Berücksichtigung von Kosten, Integrationsaufwand und technischer Leistung sicherzustellen.

Effizient: Verwandeln Sie die Hauptschmerzpunkte beim Laden, die mit der Wartezeit zusammenhängen, in ein aufregendes Kundenerlebnis, indem Sie spezielle Unterhaltungs- und Annehmlichkeitslösungen vor Ort anbieten und gleichzeitig neue Umsatzpotenziale erschließen.

Bequem: Verbessern Sie den Ladevorgang, indem Sie den Trend zu bequemen Lade- und Zahlungslösungen nutzen, um die Transparenz zu erhöhen und differenzierende Produkte als Schlüsselaspekt zukünftiger Angebote zu schaffen.

Nachhaltig: Bieten Sie nachhaltige Angebote, die relevante Aspekte der eMobilität sowie Ladeverträge mit Ökostrom integrieren und kombinieren, um echte Nachhaltigkeit zu ermöglichen und Differenzierungspotenziale zu generieren.

Nur die Bereitstellung von kundenorientierten Lösungen und Dienstleistungen, die die Kundenerwartungen aus erster Hand in den Mittelpunkt der Entwicklung und des Betriebs stellen, wird und kann sich durchsetzen, um den Grundstein für den späteren Erfolg aktueller und aufstrebender Akteure im eMobility-Ökosystem zu legen – OEMs, MSPs, CPOs, Energieversorger, Dienstleistungs- und Softwareanbieter oder alle anderen Akteure, die eine aktive Rolle spielen oder spielen wollen.

In einer späteren Version werden wir unsere Kundeneinblicke auf weitere Märkte wie Europa, China und Nordamerika ausweiten – bleiben Sie dran!

Vielen Dank an die Co-Autoren Christian Hummel, Simon Schäfer, Philipp Kolbeck und Carolin Dötsch.

Treffen Sie unsere Expert*innen

Dr. Philipp M. Haaf

Director AutomotiveCapgemini Invent