Business-Analystin bei Capgemini: Was Fikriye Demir an ihrem Job besonders schätzt

Analyse, Konzeption und Umsetzung: Business-Analystin Fikriye Demir sieht ihren Job als perfekten Mix mit immer neuen Herausforderungen.

Fikriye Demir ist für den Bereich Digital Transformation Consulting zuständig. Im Interview spricht sie darüber, wie sie ihren Weg zu Capgemini fand, was sie von dem Unternehmen überzeugte und welche Aufgaben ihr Joballtag als Business-Analystin bereithält. Zudem verrät sie Jobinteressenten, worauf es bei der IT-Beratung ankommt.

Die bisherige Laufbahn von Fikriye Demir

Wie kamst du zu Capgemini?

Ich habe Logistikmanagement an der Europäischen Fachhochschule Brühl studiert. Nach dem Abschluss arbeitete ich vier Jahre bei einem globalen Logistikdienstleister, bei dem ich zuvor schon mein duales Studium absolviert hatte. Mit der Zeit wurde mir klar, dass ich mich beruflich mehr zur IT-Beratung hin orientieren wollte.

Ich recherchierte nach den größten Consulting-Unternehmen sowie SAP-Partnern und stieß so auf Capgemini. Das Unternehmen machte auf mich dank der agilen und innovativen Organisationsstruktur direkt einen positiven Eindruck.

Hast Du dich schon immer für IT interessiert?

Eine Affinität gab es schon immer. Ich bin aber keine Programmiererin und habe das auch nie studiert. Als Business-Analystin brauche ich ohnehin nicht zwingend Informatikkenntnisse. Wichtig ist das Interesse an Technologien, um daraus die nötigen Prozesse für Kundenprojekte ableiten zu können.

Wie lange bist du schon bei Capgemini?

Seit zweieinhalb Jahren. Zunächst ging es für mich als IT-Consultant darum, Kunden hinsichtlich Standardsoftware wie z. B. SAP zu beraten. Da ich außer SAP-Projekten und reinem SAP-Consulting auch andere Aufgabenbereiche spannend finde, wechselte ich im Januar 2018 auf die Position der Business-Analystin am Standort Düsseldorf. Mein Branchenfokus richtet sich seitdem auf Konsumgüter, Handel und Logistik.

Was sind deine Aufgaben als Business-Analystin?

Ich erfasse, strukturiere, analysiere und visualisiere die geschäftliche Lage des Kunden und dessen Anforderungen an IT-Lösungen. Mein Ziel als Software Consultant ist es, die IT des jeweiligen Unternehmens auf spezifische Anwendungszwecke hin zu optimieren.

Momentan konzentriere ich mich auf Sales-Prozesse. Gemeinsam mit dem Kunden analysiere ich die einzelnen Prozessschritte und suche nach Optimierungsmöglichkeiten. Darüber hinaus spezialisiere ich mich auf Standardsoftware-Lösungen wie SAP S/4HANA oder SAP Hybris Commerce.

Was fasziniert dich an SAP-Softwarelösungen?

SAP bietet Standardpakete an vorprogrammierten Lösungen für bestimmte Unternehmensprozesse wie den Einkauf. Die vordefinierten Prozesse lassen sich wunderbar an die Bedürfnisse des Kunden anpassen. Regelmäßige Aktualisierungen halten das System up-to-date.

Der abwechslungsreiche Joballtag einer Business-Analystin

Was sind die größten Vorzüge deines Jobs für dich?

Als IT-Business-Analyst kann ich mich auf eine Branche konzentrieren, die ich spannend finde und für die ich bereits Fachwissen mitbringe. Die ganzheitliche Kundenberatung stärkt außerdem meinen Blick für die verschiedensten Entwicklungen meines Geschäftsbereichs.

Toll finde ich die Kombination aus Analyse, Konzeption und Umsetzung. Capgemini kümmert sich nicht nur um die Strategieberatung, sondern implementiert die erarbeiteten Lösungen auch direkt beim Kunden.

An welchen Kundenprojekten arbeitest du?

Mein aktuelles Projekt befasst sich mit IT-Lösungen für einen Retail-Kunden. Ich trage die Verantwortung für ein kleines Team, mit dem ich die digitale Transformation der Kunden-IT hin zu einem State-of-the-art-System plane und umsetze. Zudem verantworte ich den Umbau der Online-Retourenprozesse. Dies beinhaltet den gesamten logistischen Ablauf bis hin zur Gutschrift.

Was treibt dich täglich an?

Die immer neuen Herausforderungen und reizvollen Aufgaben, die Capgemini mir als Business-Analystin bietet, motivieren mich jeden Tag.

Wie sieht dein Joballtag als IT-Business-Analyst aus?

Es gibt keinen typischen Tagesablauf. Das ist ja gerade das Spannende am Job des IT-Beraters: Jeder Tag verläuft anders und hält neue Themen und Herausforderungen bereit. Die Arbeitsabläufe orientieren sich am jeweiligen Projekt und den individuellen Kundenbedürfnissen.

Aber generell kann ich sagen, dass mein Alltag von vielen Meetings und Abstimmungsprozessen mit Kunden geprägt ist. Vom Schreibtisch aus arbeite ich außerdem an Dokumentationen für die unterschiedlichsten Projektinhalte.

Wie hält es Capgemini mit Überstunden?

Das hängt vom Projekt ab. Capgemini legt Wert auf eine gute Work-Life-Balance. Daher kommt die Familie nie zu kurz. Klar gibt es Tage, an denen mehr gearbeitet wird als an anderen. Dafür bietet Capgemini zum Ende der Woche hin mehr Flexibilität, da Mitarbeiter in meiner Position freitags in der Regel von zuhause aus arbeiten.

Der Teamgeist bei Capgemini

Welche Bedeutung haben Teams bei Capgemini?

Capgemini legt großen Wert auf eine offene, hilfsbereite und kooperative Zusammenarbeit aller Mitarbeiter. Jeder Unternehmensbereich ist von einem Höchstmaß an Teamgeist geprägt. Bei den Projekten gibt es meist einen bunten Mix aus Menschen unterschiedlicher Abteilungen und Nationalitäten, was die Arbeit ebenfalls sehr abwechslungsreich und spannend macht.

Da ich mit meinen Kollegen oft unterwegs bin, machen wir auch viel unter der Woche abends zusammen. Eine Ellenbogen-Mentalität ist uns fremd.

Tipps für Jobkandidaten

Welchen Rat gibst du Bewerber/innen für die Stelle des Business-Analysten?

Jeder Kandidat sollte Interesse an IT, Geschäftsprozessen und verschiedenen Branchen mitbringen. Auch Soft Skills wie Offenheit, Authentizität, Neugier und die Lust auf Neues wirken sich positiv auf die Karriere im Digital Transformation Consulting aus.

Wer Lust auf einen abwechslungsreichen Job mit viel Kundenkontakt und immer neuen Herausforderungen hat, ist bei Capgemini genau richtig.

Haben auch Quereinsteiger eine Chance?

Definitiv – solange sie Branchenwissen mitbringen und durch ihre Persönlichkeit und Soft Skills überzeugen.

Weiterbildungen und flexible Karrierewege

Nutzt du die Weiterbildungsmöglichkeiten von Capgemini?

Das FastTrack-Programm half mir zu Beginn meiner Laufbahn als IT-Consultant sehr, insbesondere die Lehrgänge für Einsteiger. Zum vielfältigen Capgemini-Angebot an Weiterbildungen zählen zudem SAP- und Soft-Skill-Trainings. Mitarbeiter wählen die Schulungen zusammen mit ihrem persönlichen Vorgesetzten aus, um die für sie passenden Optionen zu finden.

Welche Angebote empfiehlst du jedem Mitarbeiter?

Die Soft-Skills-Trainings sind vor allem für junge Einsteiger sehr empfehlenswert. Berater- oder Business-Knigge helfen im Digital Transformation Consulting ungemein.

Wo siehst du deine berufliche Zukunft?

Ich bin erst vor kurzem auf die Position des Software Consultant gewechselt. Das passt erstmal so für die Zukunft. Aktuell kann ich mir keinen Wechsel in einen anderen Bereich vorstellen.

Bei Capgemini muss ich mich ohnehin nicht festlegen, da mir das Unternehmen jederzeit die Möglichkeit gibt, eine andere Laufbahn einzuschlagen. Die berufliche Flexibilität war einer der Gründe, warum ich mich seinerzeit für Capgemini entschieden habe.

 

Bewerben Sie sich jetzt bei Capgemini als Senior-Berater eCommerce /Web Solutions für den Handel, Senior-Berater IT in der Logistik oder als Senior-Berater Business /IT für den Handel! Darüber hinaus bieten wir Ihnen weitere spannende Stellen über unser Jobportal.

Business-Analystin bei Capgemini: Was Fikriye Demir an ihrem Job besonders schätzt
cookies.

Mit dem Fortsetzen des Besuchs dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Für mehr Informationen und zur Änderungen der Cookie-Einstellungen auf Ihrem Computer, lesen Sie bitte Privacy Policy.

Schließen

Cookie Information schließen