Sustainable IT

Die Transformation zur nachhaltigen Unternehmens-IT

Trotz des weit verbreiteten Bewusstseins, dass die IT einen erheblichen Einfluss auf die Umwelt hat, muss die Unternehmens-IT das Ruder noch herumreißen. Nachhaltige IT ist die Lösung.

Von den Benutzergeräten über die Rechenzentren bis hin zu den Netzwerken – die Technologie, die Unternehmen heute antreibt, hat einen signifikant hohen Kohlenstoff-Fußabdruck. Darüber hinaus wird erwartet, dass der Energieverbrauch von 2010 bis 2025 um das Dreifache ansteigen wird. Angesichts der eindeutigen globalen Notwendigkeit, den Klimawandel in allen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft zu stoppen, müssen IT-Führungskräfte nicht nur ihren CO2-Fußabdruck reduzieren, sondern auch positive Initiativen zum Klimaschutz im gesamten Unternehmen fördern.

Bei Capgemini Invent nennen wir dies die Transformation in eine nachhaltige IT. Es ist viel mehr als eine Technologie- und Betriebsdomäne; es geht über die strukturelle Transformation der IT in Bezug auf Verbrauchsgewohnheiten und Arbeitsweisen hinaus, um die gesamte Kultur der nachhaltigen IT zu erfassen und die Mitarbeiter dazu zu bringen, sich für diese Transformation einzusetzen.

Unser Ansatz basiert auf den vier Säulen:

4 Pillars

Nachhaltigkeit ist der Kern unseres Zwecks. Als Organisation haben wir uns selbst das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis 2030 Net-Zero-Emissionen zu erreichen. Darüber hinaus arbeiten wir bereits mit unseren Kunden zusammen, um sie bei der Reduzierung ihrer eigenen Kohlenstoffemissionen zu unterstützen, und wir wollen ihnen helfen, bis 2030 10 Millionen Tonnen Kohlenstoff einzusparen. Unsere Sustainable-IT-Services sind der Kern unseres Angebotsportfolios in diesem Bestreben, Kunden zu unterstützen und eine nachhaltige Zukunft zu gestalten.

“Capgemini Invent’s knowledgeable experts wasted no time in understanding the context of our Sustainable IT ambition, rapidly providing us with relevant, concrete, and realistic solutions that both aligned with our broader corporate strategy and offered us several quick wins. There was a real sense of purpose and co-operation between us, with Capgemini Invent sharing best practices in Sustainable IT and guiding us through potential pitfalls to ensure we created sustainable business value. “

Peggy Bacati,

Sustainable IT leader, Crédit Agricole Assurances

Welchen Nutzen bringt eine nachhaltige IT?

Abgesehen von der offensichtlichen und entscheidenden Verringerung der Auswirkungen der IT auf die Umwelt, bringt nachhaltige IT mehrere wichtige geschäftliche Vorteile mit sich. Endgültige Entscheidungen über das Vorantreiben von Projekten und Geschäftsmöglichkeiten werden zunehmend zu Gunsten von Anbietern getroffen, die eine Erfolgsbilanz von Nachhaltigkeitsengagements im eigenen Unternehmen vorweisen können, was ihnen einen konkreten Wettbewerbsvorteil verschafft und den Umsatz steigert.

Da 31 Prozent der Verbraucher von Unternehmen erwarten, dass sie in Übereinstimmung mit sozialen und ökologischen Belangen handeln, kann nachhaltige IT auch das Markenimage stärken. Und sie kann ein Hebel sein, um Talente anzuziehen und die Loyalität und Motivation von Mitarbeitern aufzubauen, die einen Sinn in ihrer Arbeit finden und einen positiven Einfluss auf unsere Welt haben wollen.

IT-Führungskräfte haben die Möglichkeit, innovative Lösungen vorzuschlagen, die die Umweltbelastung sowohl für das Unternehmen als auch für ihre Kunden reduzieren. Ein umweltorientierter Ansatz, der auf einer sparsamen IT-Politik basiert (z. B. Rationalisierung, gemeinsame Nutzung und Verringerung der Volumendichte), treibt die betriebliche Effizienz voran und reduziert gleichzeitig die Umweltbelastung.

Schließlich sind auch die Kostenauswirkungen einer nachhaltigen IT ein solider Business Case. Einsparungen bei den Energierechnungen von 20-40 Prozent können allein durch umweltfreundliche Produkte, weniger energieintensive Dienste und eine verantwortungsvolle IT-Politik erzielt werden.

Sustainable IT Use Cases

Utilities — targeting net zero

  • Strategic: Align with strategic ambitions, increase service quality, reduce risk of non-compliance, and enable the journey to ‘beyond net zero’ with a cleaner, smarter wastewater network.
  • Financial: Reduction in energy consumption, reduction in reactive failures, extension of asset life and reduced CAPEX, and reduced chemical spend.
  • Operational: Increase operator productivity, optimize site performance, make better on-site decisions, and drive more effective asset management.

Financial Services — a vision and roadmap

  • Strategic: Define ambitions following a qualitative assessment and build a five-year roadmap.
  • Employees: Raise employee awareness and create a catalog of solutions.
  • IT: Projects to streamline infrastructure and applications, implement an eco-design approach — enabling the organization to become a key reference player in eco-responsible IT in the banking sector.

Energy — An assessment

  • Strategic: Embed sustainability in the approach to managing the spare parts lifecycle to bring down carbon emissions and limit overproduction of industrial plants.
  • Emissions: Identify emissions from the digital IT platform with a life cycle analysis and transactions (100 per year) for which emissions can be avoided.

Unsere Expertinnen

Naimah Schütter

Naimah Schütter verstärkt das Future of Technology Team bei Capgemini Invent als Director Digital Services and Platforms.

Kiri Trier

Kiri Trier ist bei Capgemini Invent Expertin in Innovation, Strategie und Nachhaltigkeit.