Die neue Ära des Digitalen Engineering erleben

Das Internet der Dinge, Industrie 4.0, „Software Defined“ und die sich weiter entwickelnde physische und digitale Integration haben die Erwartung an Produktfunktionalität und Interoperabilität verändert. Jeder Aspekt der Produktschaffung, Weiterentwicklung und Fertigung erfordert oft eine verbesserte Prüfung und kreative Störung. Capgemini und Sogeti bieten Ihnen robuste, ausgelagerte R & D-Lösungen, mit denen Sie Ihre Innovation effizienter gestalten und der Konkurrenz voraus sind.

Engineering Services für die physische und digitale Welt

Capgemini Product and Engineering Services vereint starke Domain- und Technologiekompetenz für die digitale und die physikalische Welt der Produkte. Unsere Beratungs-, Technologie- und asset-led-Lösungen ermöglichen es globalen Unternehmen, das wahre Potenzial ihrer Produktportfolios zu erschließen. Mit über 10.000 Ingenieuren rund um den Globus und über 30 Jahren Erfahrung bietet Capgemini Product and Engineering Services ein umfassendes Portfolio an Lösungen und Dienstleistungen für Ihre Bedürfnisse in jeder Phase des Produktlebenszyklus. Unsere Kompetenz in den core solution interventions wird durch unser Rightshore® Liefermodell skalierbar gemacht.

Capgemini kann erfolgreich Ergebnisse in mehreren Bereichen vorweisen:

  • New technology enablement, Produktmodernisierung und Durchdringung Neuer Märkte
  • Co-innovation zur Entwicklung zukunftssicherer Produkte
  • Bauen und betreiben verwalteter Testzentren
  • In-Market Produkt-Support und End-of-Life-Erweiterung
  • Geschäfts- und Technologietransformationsprogramme

„We value our partnership with Capgemini for many reasons: including our partnership model wherein we help each other to improve – creating a win-win for both companies; the transparent and high integrity in the interactions between our teams; and for the quality of the talent with its breadth and depth of technology expertise. In addition our relationship has grown over the last several years through the deployment of an outcome-based model, which we use for several of our projects. We find this model to be an important and beneficial aspect of our relationship going forward.“

Bill Philbin, VP, Data Protection, Data Retention and Software Defined Storage, HP Enterprise