Workforce Transition

Umstieg auf eine digital arbeitende und wachsende Belegschaft

Menschen und Technologie verschmelzen zunehmend. Dies wirft jedoch nicht die Frage auf, ob die Technologie Ihre Belegschaft ersetzen wird, sondern wie Sie strategisch durch Umschulungsmaßnahmen das maximale Potenzial Ihrer Technologie mit einer qualifizierten Belegschaft ausschöpfen können.

Den Übergang zwischen Kompetenzen und Technologie schaffen

Moderne Technologien wie KI und Automation haben ihren Weg aus dem Silicon Valley zu Unternehmen in allen Teilen der Welt gefunden, die in verschiedenen Geschäftsbereichen tätig sind. Unternehmen streben nach der Integration von KI und Automatisierungen in ihre Kerngeschäfte, sind allerdings mit den tiefgreifenden Auswirkungen dieser Technologien konfrontiert. Die zahlreichen Vorteile liegen auf der Hand: Kostensenkung, Produktivitätssteigerung, frühe Fehlervermeidung durch KI-Qualitätssicherung.

Während in jüngster Vergangenheit die Geschäftsfelder von Unternehmen regiert wurden, die es sich nicht zutrauten, einen zweiten Gedanken über die Implementierung solcher Technologien zu wagen, werden heutzutage zahlreiche Unternehmen immer mutiger und wollen KI- und Automatisierungstechnologien nutzen.

Aber es fehlt noch etwas, das für den langfristigen Erfolg der Integration von KI und Automatisierungstechnik ausschlaggebend ist. Viele Unternehmen versäumen es, zu definieren, welche neuen Fähigkeiten erforderlich sind, um diese technologiegesteuerte Transformation erfolgreich zu begleiten. Sie unterschätzen auch, inwieweit sich die Integration von Technologien auf ihre Arbeitskräfte und ganze Mitarbeitergruppen auswirkt. Studien zeigen, dass 14% der heutigen Arbeitsplätze durch die Auswirkungen der modernen Technologie gefährdet sind. Die Arbeitswelt, wie wir sie heute kennen, wird sich durch den Einfluss von Automatisierung und KI erheblich verändern. Bis 2020 wird prognostiziert, dass Qualifikationen, die wir derzeit nicht als entscheidend empfinden, eine signifikante Relevanz erlangen werden.

Unser Ansatz: die Balance zwischen wirtschaftlicher und sozialer Verpflichtung

Dabei geht es nicht nur um Technologien und deren Bedrohungen für herkömmliche Berufsbilder, sondern auch um die Chancen für Unternehmen und Mitarbeiter. Im Mittelpunkt steht daher nicht die Entscheidung für Technik oder Mitarbeiter, sondern die nachhaltige Suche nach einem Weg zur Integration von Wirtschaft und Menschen. Unternehmen werden eine digitale Führungsrolle übernehmen, wenn es ihnen gelingt, den Wert von KI und Automatisierung auszubalancieren und zu maximieren und gleichzeitig zu managen, dass Mitarbeiter qualifiziert und gerüstet sind, um das maximale Potenzial dieser neuen Technologien auszuschöpfen. Dieser Qualifikationsübergang muss von dem Unternehmen aktiv geplant und umgesetzt werden.

Framework-Workforce-Transition

Wir haben umfangreiche Erfahrungen bei der Suche nach Lösungen für die Steuerung von Mensch und Technik gesammelt. Das Thema Qualifizierung der Mitarbeiter ist für Unternehmen auf globaler Ebene von zunehmender Relevanz. Dies zeigt auch die Tatsache, dass Walmart mehrere Millionen Dollar in Unternehmen investiert, die Umschulungslösungen entwickeln. Um das größtmögliche Potenzial der neuen Technologien zu erschließen, unterstützen wir Sie dabei, herauszufinden, welche Arbeitsplätze und Fähigkeiten durch Technologien effektiver genutzt werden können und wie Sie Qualifizierungsmaßnahmen integrieren können. Beispielsweise zu nennen sind Talentakquisitionen, um Ihre Arbeitskräfte so weiterzuentwickeln, dass sie die technologischen Vorteile besser nutzen.  Darüber hinaus betrachten wir Trainingsmaßnahmen als einen Schlüssel zur effektiven Steuerung von Mensch und Technik.  Dies wird auch durch Studien belegt, wonach 46% der Unternehmen „Mitarbeitertraining“ als einen ihrer Top-5-Investitionsbereiche in KI-Technologien nennen.

Inwiefern können Mensch und Technik zusammen arbeiten? Wir haben fünf Erfolgsfaktoren identifiziert, die es Ihrem Unternehmen ermöglichen, ein ganzheitliches Programm zur Personalumstellung einzurichten.

  1. Design End-to-End. Schaffung einer aussagekräftigen Vision und Verknüpfung dieser mit der Geschäftsstrategie und den konkreten Umsetzungsmaßnahmen, die es ermöglichen, Menschen auf allen Ebenen durch den Personalwechsel zu führen.
  2. Empowerment-based. Fokussierung auf den Aufbau von Stärken wie Entrepreneurship und die Bereitstellung notwendiger Ressourcen für einen kontinuierlichen Entwicklungsansatz.
  3. Ecosystem-oriented. Ermittlung der Expertise und der Kapazitäten eines Ökosystems zur Durchführung entsprechender Qualifizierungsmaßnahmen.
  4. Human-centered. Konzentration auf die Belegschaft, ihre Fähigkeiten und ihre Bedürfnisse.
  5. Long-term focused. Fokussierung auf das langfristige strategische Ziel und gleichzeitig auf greifbare kurzfristige Ergebnisse.

Unsere Partner

Wir arbeiten mit Faethm, einem Dienstleister für KI-Technologien, zusammen, um die Auswirkungen der neuen Technologien auf die zukünftigen Fähigkeiten und Rollen von Mitarbeitern vorherzusagen und ebendiese Mitarbeiter unserer Kunden mit den Fähigkeiten auszustatten, die sie benötigen. Die Technologie von Faethm kombiniert öffentliche und kundenbezogene Daten mit firmeneigener Analyse und maschinellem Lernen, um Erkenntnisse über den zukünftigen wirtschaftlichen und sozialen Erfolg zu gewinnen.

Gepaart mit den Erkenntnissen über die Gefährdung von Arbeitsplätzen durch Automatisierungseffekte im Zeitablauf werden erhebliche Qualifikationslücken und bestehende Jobwechselmöglichkeiten erkannt.

Unsere Stärken

Wir haben bei Capgemini selbst mit der Umstellung der Belegschaft begonnen. Nachdem wir erkannt hatten, dass sich unsere angestrebte strategische Ausrichtung und die Integration der Technologie nicht in unseren damaligen Fähigkeiten widerspiegeln. Ziel war es, ein proaktives Lern- und Entwicklungsprogramm zu entwickeln, das die sich schnell verändernde Technologielandschaft widerspiegelt und die Relevanz für den Markt sicherstellt. Wir identifizierten die erforderlichen Kernkompetenzen und passten unsere strategische Ausrichtung in technologischer Hinsicht an. Nachdem wir diese Fähigkeiten identifiziert hatten, bauten wir ein Skill Value Framework auf, in dem die erforderlichen Fähigkeiten für ein harmonisches Zusammenspiel von Technologie und Fähigkeiten abgebildet wurden. Um die Navigation von Technologie und Menschen mitzugestalten, haben wir die hinzugefügten Kompetenzen auf unseren aktuellen Entwicklungsrahmen abgestimmt und passende Lern- und Entwicklungsprogramme implementiert.

Die gewonnene Erfahrung geben wir gerne an Sie weiter, damit auch Ihre eigene Umstellung gelingt.

Unsere Experten

Claudia Crummenerl

Experte in Change Management and HR Transformation, Human Resource, Workforce Transformation

Carsten Krinke

Experte im Public Sector mit den Schwerpunkten Digitale Transformation der Behörden sowie Projektmanagement- und Strategieberatung

Iris Brückner

Strategy and Transformation

Hinrich Herkewitz

Expert in Business Process Improvements, Organizational Development

Kontaktieren Sie uns

Your form has been successfully submitted.

Es tut uns leid, die Formularabgabe ist fehlgeschlagen. Bitte versuchen Sie es erneut.

cookies.

Mit dem Fortsetzen des Besuchs dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Für mehr Informationen und zur Änderungen der Cookie-Einstellungen auf Ihrem Computer, lesen Sie bitte Privacy Policy.

Schließen

Cookie Information schließen