Smart Stores

Neue Anziehungskraft für den stationären Einzelhandel durch Automatisierung im Laden

Kunden wollen einkaufen gehen – in Geschäften mit Automatisierungstechnologien

Physische Geschäfte haben ein Problem: Kunden erwarten die Effizienz und Bequemlichkeit des E-Commerce auch bei ihrem Besuch im Laden –wenn sie denn reingehen. Automatisierung kann hier weiterhelfen. Sie kann Auslöser von Unzufriedenheit eliminieren und Ladengeschäfte attraktiver machen. Warum also betrachten nur 40 Prozent der Händler Automatisierung als Gebot der Stunde?

Eine strategische Notwendigkeit

Für die jüngste Studie des Capgemini Research Institute – “Smart Stores – Rebooting the retail store through in-store automation” – haben wir mit mehr als 5.000 Konsumenten und 500 Führungskräften aus dem Handel gesprochen und sind zu folgenden Ergebnissen gekommen:

  • Automatisierung spricht Konsumenten an – 66 Prozent glauben, sie kann Probleme wie lange Schlagen an der Kasse lösen
  • Sie bringt signifikante Vorteile – 46 Prozent der Kunden sind bereit, ihre Online-Einkäufe von einem reinen Online-Händler zu einem Händler zu verlagern, der im Laden Automatisierungstechnologien einsetzt
  • Um mit Automatisierung erfolgreich zu sein, sind Händler auf das Vertrauen der Konsumenten angewiesen. Beim Wie allerdings besteht eine merkliche Kluft zwischen der Einschätzung der Kunden und des Handels
  • Händler, die sich an Best Practices orientieren, können die Vorteile der Automatisierung daher leichter ausschöpfen

Game-changer oder Spielerei?

Automatisierung bietet klare Vorteile für Konsumenten und Händler. Wenn diese das Einkaufserlebnis verbessern, können sie Käufer zurück in die Läden locken. Auf diese Weise können sie die digitale Konkurrenz in Schach halten, gleichzeitig Kosten reduzieren und Mitarbeitern mehr Produktivität ermöglichen.

Automatisierung ist ein Game-Changer für Händler, die sie als strategische Notwendigkeit priorisieren, sie im Sinne des Konsumenten umsetzen, aus ihren Daten lernen, ein Geschäftsmodell für die Automatisierung entwickeln und durch Schulungen ihre Mitarbeiter an Bord holen. Für den Rest bleibt sie Spielerei.

Abonnieren Sie die Veröffentlichungen des Capgemini Research Institute – und Sie erhalten die Studien vorab

Report – Smart Stores

Dateigröße: 2,76 MB File type: PDF

Infographic – Smart S...

Dateigröße: 567,64 KB File type: PDF

Sound Bites

Sacha Berendji, Retail – operations and property director at Marks & Spencer

Our customers – especially those who come to us for lunch – are so busy, any tech that can speed up the shopping experience is a massive benefit to them.

Michael Suswal co-founder and COO at Standard Cognition

It’s largely a moral issue for us – we just think companies should not take private information unless customers are opting in and getting paid for it. This decision really changed the way we decided to go about our research and our implementation of that research. This is because we had to create a system that did not use any facial recognition or collect biometric data. There is not a political party or faction in the world that we have encountered that says, ‘we want less data privacy.’

Wichtigste Ergebnisse

59%

der Konsumenten, die zuvor ein Geschäft mit Automatisierung besucht und dabei gute Erfahrungen gemacht haben, würden ihre Einkäufe in ein solches Geschäft verlagern

66%

der Konsumenten glauben, dass Automatisierung ihr Einkaufserlebnis verbessern kann, indem es die Probleme löst, die ihnen beim Einkauf in Geschäften begegnen – etwa lange Schlangen an der Kasse

69%

der Konsumenten ziehen es vor, in Geschäften einzukaufen, die Automatisierung einsetzen, um Lebensmittelabfälle zu reduzieren

Über das Capgemini Research Institute

Capgemini Research Institute

Capgemini’s #1 ranked in-house think tank on all things digital