Ulm, 21. August 2018 – Im zweiten Quartal 2018 sind die Transportpreise im europäischen Markt gestiegen. Gründe dafür waren rückläufige Transportkapazitäten sowie die gestiegenen Kraftstoffkosten. Das zeigt die 36. Ausgabe des Transport Market Monitors (TMM), herausgegeben von Transporeon und Capgemini Consulting.

Kernaussagen des Berichts:

  • Im 2. Quartal 2018 sank der Kapazitätsindex gegenüber dem Vorquartal (Index 110,1) um 36,3 Prozent auf 70,1. Im Vergleich zu Q2 2017 (Index 65,8) war der Kapazitätsindex in Q2 2018 um 6,6 Prozent höher.
  • Der Transportpreisindex stieg in Q2 2018 auf 107,9 Punkte, was einer Steigerung von 17,2 Prozent gegenüber dem 1. Quartal entspricht (Index 92,1). Der Preisindex liegt damit 6,6 Prozent über demjenigen von Q2 2017.
  • Der Dieselpreisindex ist gegenüber dem 1. Quartal 2018 um 9,3 Prozent gestiegen.
  • Es wird erwartet, dass das Handelsvolumen in Europa gegenüber dem 1. Quartal in Q2 2018 um 11,6 Prozent auf 2.060 Mrd. Euro zurückgeht (Q1 2018: 2.330 Mrd. Euro).

Ralph Schneider-Maul, Leiter des Bereichs Supply Chain Management bei Capgemini Consulting in der DACH-Region, erklärt: „Unsere Einschätzung hinsichtlich der Entwicklung der Transportpreise hat sich bewahrheitet. Im 2. Quartal erreichten diese den Rekordwert von Q4 2017. Entscheidender ist aber, dass die Transportkosten in der zweiten Jahreshälfte auf eine neue Rekordhöhe steigen könnten. Der Grund sind stetig steigenden Kraftstoffpreise und Fahrerkosten beziehungsweise die Knappheit der Kapazitäten bei Fahrern – bei einer zeitgleich über alle Branchen hinweg noch immer steigenden Transportnachfrage. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Lockerung der EU-Kabotage-Verordnung positiv auf die Transportkapazität auswirken wird. Auch ist noch nicht klar, ob die vorhergesagte verhaltene Konsumnachfrage eintritt und sich die Wirtschaftsentwicklung abkühlt – so wie von einigen Instituten prognostiziert. Das würde definitiv eine Veränderung im Transportmarkt bewirken.“

Oliver Kahrs, Director Strategic Initiatives bei Transporeon, ergänzt: „Die verfügbare Transportkapazität pendelt um ein historisch niedriges Niveau, was die Transportpreise nach oben treibt. Eine aktuelle Umfrage von Transporeon hat ergeben, dass für die Spediteure 2018 der Fahrermangel und Engpässe beim Frachtraum die größten Herausforderungen sind. In diesem Zusammenhang sehen zwei Drittel der Transportdienstleister den Ausbau digitaler Prozesse als Chance, um Kunden für Anschlussladungen zu gewinnen und Leerkilometer zu reduzieren. Ein Großteil der fehlenden Kapazitäten könnte tatsächlich durch bessere Vernetzung der Verlader und höhere Auslastung der eingesetzten Lkw gewonnen werden.“

Weitere Informationen finden Sie unter: www.transportmarketmonitor.com.

Der Transport Market Monitor von TRANSPOREON und Capgemini Consulting ist eine vierteljährlich erscheinende Publikation, die die dynamischen Entwicklungen des Transportmarktes darstellt und analysiert.

Der Transport Market Monitor zielt darauf ab, Logistikverantwortlichen und anderen Interessengruppen Einblicke in die Entwicklung des Transportmarkts zu bieten. Es handelt sich hierbei um eine gemeinsame Initiative von TRANSPOREON und Capgemini Consulting. Der Index basiert auf der Logistikplattform von TRANSPOREON, mit der Verlader täglich ihre Transportbedarfe ausschreiben und an ihre bevorzugten Transportpartner vergeben. Die Informationen werden anonymisiert aus der Plattform erhoben und von Capgemini Consulting analysiert. Das Ergebnis sind monatliche Indizes, die quartalsweise veröffentlicht werden.

Über Capgemini Consulting 

Capgemini Consulting, die globale Strategie- und Transformationsberatung der Capgemini-Gruppe, unterstützt weltweit Organisationen bei der Konzeption innovativer Strategien bis hin zu deren Umsetzung. Im Zuge der umfangreichen Veränderungen von Wirtschaft und Gesellschaft durch die Digitalisierung begleitet Capgemini Consulting führende Unternehmen und öffentliche Institutionen insbesondere bei ihrer individuellen digitalen Transformation, immer mit einer klaren Ergebnisorientierung. Das Fundament hierfür bildet eine tiefgreifende Expertise rund um digitale Geschäftsmodelle, industriespezifische Unternehmenstransformationen sowie organisatorischen Wandel.

Erfahren Sie mehr unter http://www.capgemini.com/consulting-de

Über Transporeon

Transporeon ist die weltweite Cloud-Plattform für intelligente Transportlogistik. Sie schafft eine digitale Verbindung zwischen Verladern und ihren Logistikpartnern und unterstützt sinnvolle transparente und kostengünstigere Warenströme auf der ganzen Welt. Durch die Digitalisierung der gesamten Logistik-Supply Chain ermöglicht sie auch eine echte Kommunikation und Zusammenarbeit in der weltweiten Verlader-Logistikdienstleister-Community.

Das Unternehmen verbindet ein globales Netzwerk von über 1.000 Verladern und Handelsunternehmen, über 65.000 Carriern (Logistik- und Transportdienstleister, 3PLs, Spediteure und Broker) und über 100.000 Nutzern in über 100 Ländern durch eine Reihe von Software-as-a-Service-Lösungen in aktuell 24 Sprachen.

Einzigartig auf dem Markt, umfassen die Lösungen der Transporeon Group Onboarding, laufende Beratung und Unterstützung mit mehrsprachiger Kundenbetreuung. Dies gewährleistet eine individuelle, angepasste Lösung für jeden Kunden, steigert die Leistung der Verlader / Logistikdienstleister und senkt die Kosten bei gleichzeitiger Optimierung der Logistikdienstleister-Margen und Senkung der CO2-Emissionen. Die Services der Transporeon Plattform sind ISO-27001 zertifiziert. Die Gruppe verfügt über internationale Büros in Europa, Russland, Asien und den USA. Der Hauptsitz der Transporeon Group ist in Ulm.

Erfahren Sie mehr unter http://www.transporeon.com