Ulm/Berlin, 21. November 2017 – Die 33. Ausgabe des Transport Market Monitors, herausgegeben von Transporeon und Capgemini Consulting, belegt, dass die Kapazitäts- und Preisindizes im dritten Quartal 2017 auf extremen Niveaus verbleiben.

Kernaussagen des Berichts:

  • Der Kapazitätsindex stieg im dritten Quartal 2017 um 2,6 Prozent auf 67,4 Punkte. Im Vergleich zum dritten Quartal 2016 sank der Kapazitätsindex um 20,5 Prozent.
  • Der Transportpreisindex stieg im dritten Quartal 2017 um 0,6 Prozent (auf 101,8 Punkte). Verglichen mit dem Vorjahresquartal, dem dritten Quartal 2016, stieg der Transportpreisindex um 7,0 Prozent.
  • Der Dieselpreisindex sank auf den Wert 75,3. Der Index liegt 3,0 Prozent unter dem Niveau des zweiten Quartals 2017.
  • Es wird ein Rückgang des European Trade Flow Index um 5,7 Prozent im dritten Quartal erwartet.

Ralph Schneider-Maul, Leiter des Bereichs Supply Chain Management bei Capgemini Consulting in der DACH-Region, erklärt: „Wie bereits in den vergangenen Jahren haben wir nach dem Sommer im September einen Einbruch bei den Transportkapazitäten gesehen. In diesem Jahr ist der Rückgang im September jedoch besonders stark ausgefallen, was zu den höchsten Preisen des Jahres führte. Typischerweise würden wir damit rechnen, dass sich das Kapazitätsangebot ab Oktober wieder normalisiert, aber es wird interessant, ob sich dies am aktuellen Markt verwirklicht.”

Oliver Kahrs, Director Strategic Initiatives bei Transporeon, ergänzt: „Im September haben wir den niedrigsten Kapazitätsindex seit Januar 2008 verzeichnet. Daher sind auch die Transportpreise sehr hoch. Zwar sind die Kapazitäten im dritten Quartal insgesamt leicht gestiegen, im September jedoch eingebrochen. Es ist schwer vorherzusagen, ob sich die Situation im vierten Quartal wieder erholt. Grundsätzlich bleibt das Niveau zu gering. Kapazitätsengpässe sind das dominierende Thema der Branche, weshalb sich auch die aktuellen Dieselpreise nicht in den Transportpreisen widerspiegeln. Die weltpolitischen Entwicklungen lassen zudem vermuten, dass der Preis für Erdöl bald wieder anzieht.“

Weitere Informationen finden Sie unter: www.transportmarketmonitor.com.

Der Transport Market Monitor von TRANSPOREON und Capgemini Consulting ist eine vierteljährlich erscheinende Publikation, die die dynamischen Entwicklungen des Transportmarktes darstellt und analysiert.

Der Transport Market Monitor zielt darauf ab, Logistikverantwortlichen und anderen Interessengruppen Einblicke in die Entwicklung des Transportmarkts zu bieten. Es handelt sich hierbei um eine gemeinsame Initiative von TRANSPOREON und Capgemini Consulting. Der Index basiert auf der Logistikplattform von TRANSPOREON, mit der Verlader täglich ihre Transportbedarfe ausschreiben und an ihre bevorzugten Transportpartner vergeben. Die Informationen werden anonymisiert aus der Plattform erhoben und von Capgemini Consulting analysiert. Das Ergebnis sind monatliche Indizes, die quartalsweise veröffentlicht werden.