Mit Idean verstärkt Capgemini sein Angebot im Bereich von nutzerzentriertem- und ‚digital first‘ Experience Design sowie der zugehörigen Strategieberatung insbesondere in Nordamerika. Die Akquisition hilft, die steigende Nachfrage nach den umfangreichen Digital-Dienstleistungen der Capgemini Gruppe zu bedienen und darüber hinaus das Netzwerk an Digital Studios weiter auszubauen

„Die Nachfrage der Kunden verändert sich. Dienstleister, die Digitaldesign, Kreativität und Agilität für eine Neudefinition der Customer Experience mitbringen, stoßen einen strategischen Dialog mit ihren Kunden an, der zu völlig neuen Ergebnissen führt und ihnen Marktanteilsgewinne als umfassender digitaler Partner bringt. Der Kauf von Idean ist Teil der Wachstumsstrategie der Gruppe mit Schwerpunkt auf Innovation und Digital insbesondere in Nordamerika“, kommentiert Paul Hermelin, Chairman und Chief Executive Officer der Capgemini-Gruppe. „Ideans skandinavischer Design-Anspruch gepaart mit dem Geist des Silicon Valley passen perfekt, um die immer weitergehenden Angebote von Capgemini im Bereich Digital Customer Experience zu verstärken.“

Idean wurde 1999 in Helsinki, Finnland, gegründet und hat seine Schwerpunkte in den Bereichen Digital User Experience (UX), Customer Experience (CX) und Digitalstrategie. Über die letzten 18 Jahre hinweg entstand ein Team von mehr als 150 Digitalexperten, Experience Designern und Front-end-Entwicklern. Sie arbeiten für eine Vielzahl an US-amerikanischen und europäischen Kunden, darunter ‚disruptive‘ Start-ups aus der ‚Bay Area‘, globale Technologieführer – viele davon von der Westküste der USA -, bekannte Marken aus der Automobil- sowie Unterhaltungselektronikbranche sowie allgemein Unternehmen, die sich für das digitale Zeitalter neu erfinden. Dazu zählen LG, Mercedes-Benz, Sony, Volkswagen, 23andMe, Airbus, Cole Haan, Ericson, IBM, Intel und Kesko. Mit dem Startpunkt des tiefen Verständnisses für den Kunden, arbeitet Idean in den Bereichen Digitalstrategie, Design und Aufbau der Digital Experience sowie Kulturwandel durch die Entwicklung von Fähigkeiten hinsichtlich neuer Arbeitsweisen sowie Design Thinking.

„Idean entstand aus der Idee, dass Unternehmen mit unserer Hilfe neue strategische Möglichkeiten entdecken und ein digitales Design entwickeln können, das auf einem tiefen Verständnis ihrer Kunden beruht“, erklärt Risto Lahdesmaki, CEO und Gründer von Idean, der ebenfalls zu Capgemini wechselt. „Die Kräfte mit Capgemini zu bündeln, ist sehr aufregend und der nächste logische Schritt auf unserer Reise. Capgeminis. Kunden werden sofort von dem erweiterten und umfangreichen Portfolio für Digitalstrategie sowie Customer Experience Transformation, einer tiefen Branchenkenntnis im Bereich Connected Cars und IoT sowie einem weltweiten Expertennetzwerk profitieren. Für unsere Mitarbeiter wird der Zusammenschluss mit Capgemini neue Möglichkeiten schaffen, von der gemeinsamen Arbeit für neue Kunden und bei neuen Projekten bis hin zu erweiterten Karrieremöglichkeiten.“

Die Transaktion wird voraussichtlich Ende Februar 2017 abgeschlossen.