Capgemini tritt der Initiative des Weltwirtschaftsforums gegen Rassismus auf systemischer Ebene als Gründungsmitglied bei

Publish date:

Berlin, 11. Februar 2021 –  Capgemini hat sich der vom Weltwirtschaftsforum ins Leben gerufenen Initiative „Partnering for Racial Justice in Business“ angeschlossen. Als Unternehmen, das auf Verantwortungsbewusstsein großen Wert legt, soll die eigene Position genutzt werden und dabei zu helfen, überall faire und gerechte Arbeitsumgebungen für Berufstätige aus unterrepräsentierten Gruppen und Minderheiten zu schaffen.

Die Initiative „Partnering for Racial Justice in Business“ wurde entwickelt, um das Engagement gegen Rassismus in der Arbeitswelt zu fördern und neue globale Standards für Chancengleichheit in der Wirtschaft zu etablieren. Sie bietet Unternehmen zudem eine Plattform, um sich gemeinsam für einen inklusiven Richtungswechsel einzusetzen.

Für ein verantwortungsbewusstes und multikulturelles Unternehmen mit 265.000 Mitarbeitern in fast 50 Ländern sind die Förderung von Vielfalt und die Inklusion unterschiedlicher kultureller Identitäten und ethnischer sowie sozialer Hintergründe wesentliche Bestandteile der Unternehmenskultur und Identität der Gruppe. Das Engagement von Capgemini zielt darauf ab, die Karrierechancen von Menschen an jedem Ort zu erweitern, sie darin zu bestärken, Rassismus in ihrem beruflichen Umfeld zu überwinden und dazu beizutragen, die nächste Generation von Führungskräften in allen Branchen divers aufzubauen.

Aiman Ezzat, Chief Executive Officer der Capgemini Gruppe, kommentierte das Engagement seines Unternehmens wie folgt: „Bei Capgemini steht die Verwirklichung einer inklusiven und nachhaltigen Zukunft für alle im Mittelpunkt unseres Tuns. Vielfalt und Chancengleichheit sind nicht verhandelbare Eckpfeiler unseres Arbeitslebens und darüber hinaus auch der Gemeinschaften, in denen wir leben. Als ein weltweit führendes Unternehmen sind wir uns bewusst, dass wir die Macht und die Plattform haben, um überall wirkungsvolle Maßnahmen im Kampf gegen rassistische Diskriminierung zu ergreifen und dass es auch in unserer Verantwortung liegt, dies zu tun. In der Überzeugung, dass wir auf dem Weg zur Chancengleichheit in der Wirtschaft gemeinsam stärker sind, ist Capgemini stolz darauf, ein Gründungsmitglied dieser Initiative zu sein.“

Erfahren Sie hier mehr über das Diversitäts- und Inklusionsprogramm sowie über die Vordenkerrolle von Capgemini.

Über Capgemini

Capgemini ist einer der weltweit führenden Anbieter von Management- und IT-Beratung, Digitaler Transformation sowie Technologie- und Ingenieursdienstleistungen. Als ein Wegbereiter für Innovation unterstützt das Unternehmen seine Kunden bei deren komplexen Herausforderungen rund um Cloud, Digital und Plattformen. Aufbauend auf mehr als 50 Jahren Erfahrung und umfangreichem Branchen-Know-how hilft Capgemini seinen Kunden, ihre Geschäftsziele zu erreichen. Das Leistungsspektrum reicht dabei von der Strategieentwicklung bis zum Geschäftsbetrieb. Der Purpose von Capgemini ist, die Entfaltung des menschlichen Potenzials durch Technologie zu fördern – für eine integrative und nachhaltige Zukunft. In fast 50 Ländern beschäftigt das multikulturelle Unternehmen 265.000 Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeiter. Einschließlich Altran beläuft sich der Umsatz für das Jahr 2019 auf 17 Milliarden Euro.

Press Release

Dateigröße: 109,80 KB File type: PDF