Women@Capgemini – wie wir Frauenförderung leben

„It’s a man’s world?“ Nicht bei uns. Wir schaffen Bedingungen, in denen Sie als Frau Ihre Talente optimal entfalten können. Das weltweite Programm Women@Capgemini sorgt für Frauenförderung an vielen verschiedenen Stellen. Konkrete Maßnahmen von der Rekrutierung bis hin zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sorgen dafür, dass Sie bei uns Ihre persönlichen Ziele erreichen können.

Gender Balance – enorm wichtig für Frauen in Unternehmen

Ein modernes Wort hat das Potenzial, die Welt zu verändern: Durch Gender Balance können mehr Führungspositionen von Frauen besetzt werden. Davon profitieren alle: Kunden, Partner, Aktionäre sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und weil wir das schon lange wissen, haben wir alle unsere Maßnahmen zur Frauenförderung in einem ganz besonderen Programm zusammengefasst. Es heißt Women@Capgemini.

Bei uns ist Frauenförderung Programm

Seit 2012 gibt es Women@Capgemini. Das Programm schreibt Richtlinien fest, die Frauen in unserem Unternehmen jeden Tag unterstützen. Schirmherrin ist Isabelle Roux-Chenu, Group General Counsel bei Capgemini.

“Women@Capgemini is a strategic program launched to leverage all talents in the organization. It reflects the world we live in and is based on the fundamental principle of ‘equal opportunities and equal chances’ which is part of our Group values. As diversity brings innovation and value, the program will contribute to our business by offering diverse talents and creative solutions to our clients and partners. Many decision makers are women and they expect to work with diverse teams.”

Isabelle Roux-Chenu, Group Lead Women@Capgemini

Die vier Säulen von Women@Capgemini

Führungspositionen in unserem Unternehmen sind für Frauen genauso gut erreichbar wie für ihre männlichen Kollegen. Dafür sorgen unsere vier Leitlinien:

  • Rekrutierung: Wenn wir neue Mitarbeiter einstellen, achten wir auf Geschlechtervielfalt und Inklusion.
  • Entwicklung: Als talentierte Frau werden Sie bei uns durch Coaching und Mentoring gefördert.
  • Mitarbeiterbindung: Wir motivieren Sie langfristig und unterstützen Sie bei Ihren persönlichen Zielen. Dazu gehört nicht nur, dass wir Sie in unseren Beförderungsgremien im Auge behalten, sondern auch, dass die Vergütung und Beförderung während und nach Ihrer Babypause in Ihrem Sinn geregelt sind.
  • Veränderte Denkweise: Wir schaffen überall im Unternehmen ein Bewusstsein für das Thema Gender-Vielfalt, zum Beispiel mit Trainings.

Von Alltag bis Zertifizierung: Das tun wir in Deutschland

  • Role Models – unsere Frauen als Vorbilder: Wo immer es passend ist, arbeiten wir beispielsweise in der internen und externen Kommunikation mit weiblichen Vorbildern. So zeigen wir, dass Capgemini für Frauen ein äußerst attraktiver Arbeitgeber ist.
    Im März 2017 starteten wir beispielsweise die Social-Media-Kampagne #womenatcapgemini. 11 Tage lang, zwischen dem International Women’s Day und dem Equal Pay Day, berichteten 20 Kolleginnen auf Facebook über ihren Alltag bei Capgemini. Die Kampagne endete mit der Verlosung eines Karriere-Coachings für Frauen.
  • Kooperation mit Cybermentor: Schülerinnen für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistern – das ist die Aufgabe des E-Mentoring-Programms Cybermentor und seinen über 800 Mentorinnen, rund 20 davon sind Capgemini-Kolleginnen. Sie können sich nicht nur mit anderen Interessierten über Chat, E-Mail und innerhalb eines speziellen Forums austauschen, sondern auch im virtuellen Team mit ihren Mentorinnen spannende Projekte in die Tat umsetzen: vom Kristallzüchten bis zum Programmieren einer App.
  • Zertifizierung durch das audit berufundfamilie: Damit verpflichtet sich Capgemini zu ganz konkreten Maßnahmen. Unser Ziel: Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen sich bei uns wohl fühlen sowie Beruf und Privates gut vereinbaren können. Das gilt selbstverständlich auch, aber nicht nur für die Frauen in unserem Unternehmen. Hierzu gehören etwa flexible Arbeitszeiten, Sabbatical-Modelle, Home-Office-Regelungen und die Erleichterung des Wiedereinstiegs nach familienbedingten Auszeiten. Zwei unserer ersten Maßnahmen waren die geschlechtsneutrale Formulierung unserer Stellenanzeigen und eine Gender-Pay-Analyse. Das Ergebnis freut uns sehr: Frauen und Männer verdienen bei uns gleich viel.

Und was sagen unsere Mitarbeiterinnen?

Den besten Eindruck vom Alltag in unserem Unternehmen bekommen Sie durch die persönlichen Erfahrungen unserer Mitarbeiterinnen:

  • Anastasia berichtet Ihnen, warum es aus ihrer Sicht gut ist, bereits neben dem Studium zu arbeiten.
  • Julia erzählt von ihrem Einstieg, der ihr vor allem wegen ihres Mentors so leicht gefallen ist.
  • Tanja beschäftigt sich humorvoll mit der Frage „Alles Nerds in der IT?“ und beantwortet im Fall von Capgemini
  • Stella schreibt über ihren spannenden Weg von Kamerun nach Stuttgart.
  • Antonia und Nicole erklären Ihnen, warum Capgemini genau ihr Ding ist.

Sie haben Lust auf noch mehr Geschichten? In unserem Blog finden Sie alle weiteren Erfahrungsberichte von Frauen bei Capgemini.