BI-Projekt für Lifescience-Konzern – so gestaltet sich der Projektalltag

Projektmanager Daniel berichtet in diesem Interview über das BI-Projekt für einen großen Lifescience-Konzern. Erfahren Sie, welche Vorteile, Herausforderungen und Karrierechancen Bewerber erwarten.

Projektmanager Daniel arbeitet in Köln an einem großen BI-Projekt mit. Der Kunde ist ein globales Lifescience-Unternehmen, das bereits seit 2012 auf die Unterstützung durch Capgemini setzt. Erfahren Sie in diesem Interview, wie Daniel das Projekt erlebt, welche Herausforderungen der Job mit sich bringt und wie Sie selbst unserem Team beitreten können.

Was dieses IT-Projekt im Lifescience-Bereich ausmacht

Hallo Daniel, beschreibe uns doch bitte kurz den Kunden, für den du arbeitest.

Unser Kunde ist der interne IT- und Business-Service-Provider eines global agierenden Lifescience-Konzerns. Das Unternehmen ist weltweit tätig und hat mehr als 100.000 Mitarbeiter. Die Firmenzentrale ist in Nordrhein-Westfalen.

Wie kam es zu der Zusammenarbeit des Kunden mit Capgemini?

Die Zusammenarbeit begann 2012 mit der Übernahme eines bisher vom Kunden betriebenen IT-Centers in Mumbai. Auch die dort tätigen 550 Mitarbeitern traten Capgemini bei. Seitdem haben wir die Zusammenarbeit kontinuierlich ausgebaut, sowohl inhaltlich als auch hinsichtlich der Manpower. Aktuell sind mehr als 1.200 Capgemini-Mitarbeiter weltweit für den Kunden im Einsatz.

Welche Technologien werden für dieses Projekt eingesetzt?

Unsere BI-Projektzentrale – auch BI-Tower genannt – umfasst mehrere Pools (Abteilungen), die unterschiedliche Technologie-Schwerpunkte abdecken. Dazu gehören: SAP BI, SAP BO, BW on HANA, HANA Native, ABAP und ABAP OO, Data Analytics, Data Services, Tableau, Talend, MDM und MDG.
Die Services sind wiederum den einzelnen Pools zugeordnet, wobei die jeweiligen Bereiche sehr vielfältig sind. Sie reichen von individuellen Dienstleistungen bis hin zu Managed-Service-Bereichen. Bei letzteren erbringt Capgemini die Leistungen vollumfänglich im Sinne einer End-to-End-Verantwortung.

Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit dem Kunden?

Die Zusammenarbeit für dieses BI-Projekt erfolgt in enger Abstimmung mit dem Kunden; sie ist von hoher Professionalität und Kundenorientierung geprägt. Die Service-Erbringung erfordert die Berücksichtigung vieler kundenindividueller Prozesse. Wir müssen sehr weitsichtig agieren, weil viele Services umfassende Einflüsse auf andere Geschäftsbereiche des Kunden haben.

Daniels Karriere bei Capgemini

Wie lange arbeitest du schon an diesem BI-Projekt mit und wie kam es dazu?

Ich bin seit Ende 2012 für den Kunden tätig, zunächst im Rahmen der BI-Supplier-Consolidation und seither in verschiedenen Rollen. Anfangs war ich mit Kollegen dafür zuständig, die BI-Services des Kunden und weiterer externer Dienstleister in ein BI-Service-Center in Indien zu überführen. Nach der initialen Transition haben wir die Services stabilisiert. Daneben haben wir auch weitere Dienstleistungen beim Kunden erschlossen – zum Teil onsite in Köln, zum Teil aus Indien. Neben einigen Transitionen war ich vor allem für das Projektmanagement verantwortlich. Aktuell leite ich den Pool, welcher alle SAP-bezogenen MDM- und MDG-Services erbringt.

Wie bist du zu Capgemini gekommen?

Ich habe während meines BWL-Studiums mehrere Praktika bei Capgemini gemacht, damals noch Capgemini Ernst & Young. Als ich 2005 mit meinem Studium fertig war, bin ich dann fest eingestiegen.

Was macht dir an deinem Job besonders Spaß? Wo siehst du Herausforderungen?

Spaß macht mir insbesondere die Arbeit mit einem tollen und internationalen Team. Wir haben einen sehr guten Mix aus jungen und älteren, erfahrenen Kollegen. Daneben bietet dieses BI-Projekt aufgrund seiner Komplexität jedem Mitarbeiter die Möglichkeit, sich entsprechend seiner Vorstellungen weiterzuentwickeln und in unterschiedlichen Rollen zu arbeiten. Hier bieten sich also tolle Karrieremöglichkeiten für alle, die bei Capgemini durchstarten möchten. Außerdem gibt es ständig neue und knifflige Aufgaben, die keine Langeweile aufkommen lassen. Die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten ist sehr kooperativ, was für ein angenehmes Arbeitsklima sorgt.

Herausforderungen gibt es natürlich auch, wobei sich diese mit der Zeit verändert haben. Zu Beginn waren es vor allem kulturelle und kommunikative Herausforderungen, später knappe Timelines und unser hoher Anspruch, die Service-Erbringung zu perfektionieren.

Wie oft hast du Kundenkontakt und wie sieht der aus?

Ich habe jeden Tag Kundenkontakt. Dabei sind viele Meetings als Regeltermine definiert, z. B. wöchentliche Statusmeetings. Andere erfolgen bei Bedarf, wie die Themenworkshops. Parallel zu den Kundenmeetings gibt es Capgemini-interne Treffen, meist zur Statusüberwachung und Optimierung.
Einige der Kunden- und der internen Termine werden als Präsenzmeetings abgehalten, andere virtuell via Skype, etwa wenn Mitarbeiter aus verschiedenen Standorten teilnehmen.

Wie sind die beteiligten Teams aufgebaut?

Innerhalb der schon genannten Pools arbeiten hauptsächlich Entwickler, Prozessberater, Servicemanager, Clustermanager und Tower-/Poolmanager. Übergeordnet gibt es noch verschiedene Querschnittsfunktionen, wie Project Management Office, Finance, Legal oder Staffing.

IT-Jobs im Lifescience: Wir suchen BI-Experten

Welche Fähigkeiten sollten Bewerber mitbringen?

Am wichtigsten sind technische und fachliche Skills, die sich je nach Pool unterscheiden. Ebenfalls wichtig ist ein Verständnis für die Prozesse, wobei auch diese projektabhängig sind. Generell sollten Bewerber eine hohe Lernbereitschaft mitbringen und sich schnell in neue Themen einarbeiten können. Für Jobs mit direktem Kundenkontakt spielen gute Kommunikationsfähigkeiten eine große Rolle.

Hast du sonst noch Tipps für Bewerber?

Wer sich für dieses IT-Projekt im Bereich Lifescience bewirbt, sollte Spaß an schnell wechselnden Anforderungen haben. Außerdem sollten sich die Bewerber vorstellen können, in einem englischsprachigen, internationalen Projektumfeld zu arbeiten. Wer dafür bereit ist, auf den warten sehr interessante Projekte, für einen Kunden, der zu den weltweit führenden Anbietern in seiner Branche zählt.

Unterstützen Sie Daniel und sein Team!

Wenn Sie jetzt auch Lust bekommen haben, wie Daniel unser internationales IT-Projekt im Bereich Lifescience mitzugestalten, würden wir uns freuen, von Ihnen zu hören. Wir suchen aktuell nach den folgenden IT-Jobs für unseren Lifescience-Kunden:

cookies.

Mit dem Fortsetzen des Besuchs dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Für mehr Informationen und zur Änderungen der Cookie-Einstellungen auf Ihrem Computer, lesen Sie bitte Privacy Policy.

Schließen

Cookie Information schließen