Zum Inhalt gehen
sustainable_insurance
Insurance

Wie Versicherer die Nachhaltigkeitsagenda vorantreiben

Sustainable Insurance meint, dass Versicherer in der Lage sein müssen, die veränderten Anforderungen der Verbraucher zu erfüllen, da nachhaltige Praktiken zu einem wichtigen Unterscheidungsmerkmal in einer zunehmend wettbewerbsorientierten Versicherungslandschaft werden.

Die Häufigkeit und Intensität von Naturkatastrophen nimmt stetig zu. Die Ursache ist der Klimawandel. Die finanziellen Auswirkungen auf die Versicherungsbranche sind erheblich: Vermögenswerte in Billionenhöhe sind durch Überschwemmungen, Wirbelstürme, Waldbrände, Dürren und mehr gefährdet.

Die Versicherer müssen schnell handeln. Wir beobachten bereits, dass nicht-traditionelle Anbieter den Schaden- und Unfallversicherungsmarkt (P&C) stören. In einigen Fällen sind Programme im Gange oder geplant, die speziell auf die Bewältigung von Naturkatastrophen abzielen, wobei führende Unternehmen ihre Investitionen in Risikomodellierung und nachhaltige Fonds verlagern.

In dem Maße, wie das Umweltbewusstsein der Verbraucher zunimmt, können Versicherer und ihre sich entwickelnden Policen-Angebote dazu beitragen, dass sich Menschen und Gemeinden von klimabedingten Katastrophen erholen und die Gesellschaft insgesamt klimaresilienter wird. Unser neuer Bericht Sustainable Insurance zeigt, dass Versicherer in der Lage sein müssen, die veränderten Anforderungen der Verbraucher zu erfüllen, weil nachhaltige Praktiken zu einem wichtigen Unterscheidungsmerkmal in einer zunehmend wettbewerbsorientierten Versicherungslandschaft werden.

Um ihre Nachhaltigkeitsambitionen zu verwirklichen, müssen sich Versicherer auf sechs Spielfelder konzentrieren: Strategie, Engagement, Geschäftsmodelle, Risikomanagement, Green IT & Operations und Daten.

Erfahren Sie, wie P&C-Versicherer unsere Reise zu einer nachhaltigeren Welt schützen und vorantreiben können.

Treffen Sie unsere Expert*innen

Thomas Hillar

Expertise: Insurance