Zum Inhalt gehen
Post-merger Integration

M&A Review: PMI im Mittelstand

27. Jahrgang 10I2016

PMI im Mittelstand – Erfolgreiche Integration mit begrenzten Ressourcen

Post-Merger-Integrationen treten im deutschen Mittelstand immer häufiger auf. In unserem Artikel für die M&A Review diskutieren wir konkrete Empfehlungen und kritische Faktoren, um Ihre PMI zum Erfolg zu führen

Als wesentlicher Wert- und Wachstumstreiber wird anorganisches Wachstum zunehmend interessanter für kleine und mittelgroße Unternehmen. Wenn das Wachstum des Umsatzvolumens aus der Organisation heraus begrenzt ist, bieten Akquisitionen eine attraktive Alternative, um Markt- und Kostenvorteile zu generieren.

Wo sich in großen Unternehmen ganze Abteilungen um nichts als M&A-Themen kümmern, fehlen bei kleinen und mittleren Unternehmen diese Ressourcen sowie etabliertes M&A Know-how. Obwohl Akquisitionen und Abspaltungen kein neues Phänomen für Mittelständler darstellen, ist eine zunehmende Bedeutung von Transaktionen als Mittel des strategischen Managements zu erkennen. Beschleunigt wird diese Entwicklung durch den zunehmenden globalen Wettbewerbsdruck, bei dem Unternehmen Markt- und Kostenvorteile stärker durch anorganisches Wachstum realisieren müssen.

Unser Artikel in der Zeitschrift M&A Review, der wichtigsten deutschsprachigen Fachzeitschrift auf diesem Gebiet, bietet spezifische Richtlinien für das Management der Post-Merger Integration, insbesondere in mittelständischen Unternehmen. Wenn Sie mehr über die Erfolgsfaktoren einer PMI in kleinen und mittelständischen Unternehmen erfahren möchten, klicken Sie bitte hier.

Treffen Sie unsere Expert*innen

Dr. Christoph Stich

Expertise: Manufacturing, Post Merger Integration