Zum Inhalt gehen
financial_services_provider_image
Financial services

From Financial Services Provider to Mobility Powerhouse

Ein Ausblick auf mögliche Marktpositionierungen von Captives bis 2030

Flexible Mobilitätsangebote gepaart mit neuen Mobilitätsdienstleistungen sowie das Plattformgeschäft sind wichtige Hebel für die zukünftige Umsatzentwicklung von Captives. Dieser Beitrag liefert Erkenntnisse darüber, wie Automotive Finance Unternehmen die digitale Transformation des Geschäftsmodells zu ihrem Vorteil nutzen können, um ihre Marktposition bis 2030 zu stärken.

Captives verzeichneten in den vergangenen Jahren ein zweistelliges Wachstum und sind die profitabelsten Unternehmen im Bankensektor. Die Finanztöchter der Automobilhersteller sind die Gewinntreiber für ihren Mutterkonzern. Trotzdem stehen sie durch disruptive Trends wie z.B. autonomes Fahren und durch flexible Mobilitätsangebote neuer Wettbewerber unter Druck, gleichzeitig stellt sich die Frage, ob das traditionelle Geschäftsmodell auch in Zukunft tragfähig ist.

Insbesondere jüngere Generationen prägen die Zukunft der Mobilität. Jetzt ist es an der Zeit, mehr über ihre Bedürfnisse zu erfahren, um den Erwartungen gerecht zu werden: personalisierte, flexible Produkte und Dienstleistungen, die auf direkte Anfrage und ohne versteckte Kosten verfügbar sind. Bis 2030 wird es wichtiger denn je sein, die Bedürfnisse der Kunden zu antizipieren und individuell auf sie einzugehen.

Captives passen sich zögerlich an neue Marktentwicklungen an

Sie beginnen ihr Produkt- und Dienstleistungsportfolio in verschiedenen Marktsegmenten zu erweitern, Partnerschaften einzugehen oder in Start-ups zu investieren. Noch immer ist der Marktanteil von Dritten in der Start-up-Landschaft für Mobilität viel größer als der von Captives und ihren OEMs. Partnerschaften lösen nach wie vor die Angst aus, das Eigentum an Daten und den damit verbundenen direkten Kundenkontakt zu verlieren.

Ein weiterer Grund liegt in der Altlast der IT-Landschaft – es ist sehr teuer und schwierig ohne Partnerschaften eine nahtlose technische Integration zu erreichen.

Wie bereits in unserer Captive Finance Studie 2.0 angesprochen, müssen die Automotive Finance Unternehmen ihre künftige Rolle definieren. Da es sich bei der „Digital Mobility Platform“ um das disruptivste und innovativste Geschäftsmodell handelt, bewerten wir in diesem Beitrag vier mögliche Rollen innerhalb dieses Geschäftsmodells.

Treffen Sie unsere Expert*innen

Dr. Michael Zellner

Senior Manager, Data-Driven Organization EnablementInvent GermanyExpertise: Digitalisierung und Innovation
“Wie können wir unsere Führungsorganisation hinter einer Datenvision und -Strategie versammeln? Wie führen wir Mitarbeiter in unserer datengetriebenen Zukunft und bauen ein unternehmensweites Data Operating Model auf? Wie können wir Data Excellence zu einem Teil unserer Unternehmens-DNA machen, eine starke Datenkultur etablieren, unsere Data Literacy erhöhen und branchenführende Datenkompetenzen aufbauen? Christof und sein Team ermöglichen es Unternehmen, Fähigkeiten (Kompetenzen, Prozesse, Führung und Kultur) zur Nutzung von Daten und Plattformen aufzubauen und aufrechtzuerhalten – sodass Sie das volle Potenzial Ihrer Daten ausschöpfen können.”