Zum Inhalt gehen
CapgeminiInventTalks_Data Risk and Regulatory_screenshot
Data and AI

Capgemini Invent Talks: Weiterentwicklung der Finance-, Risk- und Compliance-Funktion durch Daten und KI

Finanzinstitute stehen unter kontinuierlichem Druck, Kosten zu reduzieren und regulatorischen Anforderungen zu genügen. In diesem Video lernen Sie, was die größten Herausforderungen sind und wie Capgemini Invent durch die einzigartige Kombination von regulatorischer Expertise und Innovationskraft hilft.

Finanzinstitute stehen seit Lehman Brothers unter einem gehörigen regulatorischen Druck. Es wurden signifikante Summen in Daten- und Reportingsysteme investiert, um regulatorischen Anforderungen zu genügen. Nun ist es an der Zeit, den wirklichen Wert der gesammelten Daten zu heben, um damit auch dem nachhaltigen Kostendruck zu begegnen.

Casper Stam (Capgemini Invent NL) und Dr. Ulrich Windheuser (Capgemini Invent DACH) diskutieren in Capgemini Invent Talks die Herausforderungen und Chancen in der Branche. Sie zeigen auf, an welchen Stellhebeln die Institute arbeiten müssen und belegen mit interessanten Beispielen, wie durch die Nutzung von Daten und Künstlicher Intelligenz Effizienz und Effektivität gleichzeitig gesteigert werden kann. Es wird deutlich, dass Capgemini Invent der prädestinierte Partner ist, um die Zukunft der Finance-, Risk- und Compliance-Funktion erfolgreich zu gestalten.

Treffen Sie unsere Expert*innen

Ulrich Windheuser

Vice President / Head of Enterprise, Data & Analytics | Capgemini Invent
Ulrich Windheuser hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in Banking. Funktional haben ihn stets die Herausforderungen der Finance/Risk-Integration getrieben, insbesondere forderten ihn das Schaffen einer einheitlichen Datenplattform mit hoher Datenqualität heraus. Auf dieser Basis freut er sich auf die neuen, darüber hinausgehenden Herausforderungen, um Banken zu mehr datengetriebenen Geschäftsmodellen zu verhelfen. Aktuell leitet er in Deutschland die Capability Unit Enterprise, Data & Analytics. Er hat an der Mercator Universität Duisburg Mathematik studiert und an der Universität Kaiserslautern in Technomathematik promoviert.