Leadership im Zeitalter von Automotive Sustainability

Publish date:

In den letzten zehn Jahren hat sich die Art und Weise, wie Automobilunternehmen an das Thema Nachhaltigkeit sowie an das umfassendere Konzept der Environmental Social Governance (ESG) herangehen, grundlegend verändert. Aus offensichtlichen Gründen ist es heute für jeden Erstausrüster (OEM) ein strategisches Muss, mit Kosten- und Qualitätsaspekten zu konkurrieren.

Ein zentraler Punkt bei jeder Transformation ist jedoch die Notwendigkeit für die Führungsebene, traditionelle Denkweisen zu ändern. Nachhaltigkeit erfordert eine neue Einstellung, die sich von der „reaktiven Haltung“, die den Ansatz vieler OEMs bestimmt hat, wegbewegt, hin zu einer proaktiven Einbettung des nachhaltigen Bewusstseins in alles, was sie tun. Eine Sichtweise, die den gesamten Betrieb des Unternehmens ebenso einbezieht wie den kompletten Lebenszyklus eines jeden produzierten Fahrzeugs.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel von Markus Winkler im englischen Original.

Weitere Posts

Sustainability

Earth Day 2022: Was ist dran an all den Nachhaltigkeitsmythen?

Date icon Juli 15, 2022

Mythen können inspirierend sein und neue Ideen hervorbringen, wenn es sich um farbenfrohe...

Sustainability

Nachhaltigkeit: Sustainable IT gehört auf jede Unternehmens-Agenda

Marius Vöhringer
Date icon Juli 11, 2022

Auf dem Weg zu Net Zero wollen Unternehmen den CO2-Fußabdruck ihrer IT minimieren. Die...