Inventive FRC – Compliance: Kennzahlen-Dashboards zur Steuerung der Anti Financial Crime Funktion

Publish date:

Effektives AFC Risikomanagement durch gezielte Steuerung der wichtigen Risikokennzahlen. 5 schnelle Schritte zur Schaffung einer soliden AFC Steuerungsplattform.

ide-value-capgemini-inventCapgemini Invent adressiert die CxO Daten-Strategie und unterstützt seine Kunden bei der datengetriebenen Wertschöpfung.

Mit Inventive Finance, Risk & Compliance (Inventive FRC) meistern wir die Herausforderungen der Finanz-, Risiko- und Compliance-Funktion im Finanz-Sektor. Dieser Blog-Artikel fokussiert auf Compliance.

Wie wirkungsvoll steuerbar wäre das AFC Compliance Management, gäbe es folgendes:

  • Automatisierte Dashboards, die Daten durch visuelle Aufbereitung in verwertbare Erkenntnisse verwandeln. Daten, die dadurch wirkungsvoll verwertbar werden
  • Dashboards, die einen Überblick über die wichtigsten Risikoindikatoren bieten und auf einen Blick Fallbearbeitungen, Arbeitsabläufe und die Einhaltung behördlicher Anforderungen veranschaulichen
  • Dashboards und Berichte, verfügbar mit einem einzigen Mausklick

Klingt zu schön, um wahr zu sein? Wahrscheinlich herrschen folgende verhindernde Umstände vor:

  • Mangelnde Robustheit der bestehenden Berichterstellungsprozesse: In erster Linie durch manuelles Extrahieren, Transformieren und Visualisieren von Daten mit Excel und dem anschließenden Versuch, diese Diagramme in PowerPoint-Folien zu konvertieren.
  • Dateninkonsistenz zwischen nicht miteinander verbundenen Systemen und zwischen Unternehmenseinheiten: Für die Erstellung von bereichsübergreifenden KRIs ist es erforderlich, unterschiedliche Daten aus einer Vielzahl von Datenquellen miteinander zu verknüpfen. Manuelle Lösungen sind hier fehleranfällig und die ständig nötigen Nacharbeiten sind frustrierend.
  • Fehlendes Vertrauen in die Daten und ihre Dokumentation: Fehlende automatisierte Datenqualitätsprüfungen, transparente Dokumentation der KRI-Berechnung und automatische Historisierung der KRIs für einen schnellen Vergleich.

Wir haben diese Quellen der Frustration innerhalb von drei Monaten beseitigt. Es ist nicht kompliziert:

I.  5 schnelle Schritte zur Schaffung einer soliden Datenverwaltung für das   AFC Reporting

Gutes Datenmanagement ist der Schlüssel. Erst anschließend sollte über die Nutzung des entstandenen Datenuniversums nachgedacht werden kann.

  1. Konzeptionelle Abbildung von Aggregationslogiken und Datenquellen: Für das AFC Reporting wird zunächst die „Data Journey“ konzipiert: von den Quellsystemen über Tools bis zu den konkreten KRI Berechnungen. Die beste Vorgehensweise besteht darin, mit der Definition dessen, was wir berechnen wollen, zu beginnen. Dann werden die internen und externen Datenquellensysteme identifiziert, die als Grundlage für die KRI Berechnung notwendig sind.
  2. Auswahl eines Werkzeugs zur Automatisierung der Datenreise: Bei der Auswahl eines Werkzeugs sind zwei Kriterien wichtig: Erstens muss das Werkzeug in der Lage sein, die Datenerfassung aus verschiedenen Quellen, die Dateneingabe und -speicherung, die Datentransformation und den Export der Daten durchzuführen. Diese Pipeline sollte vollständig automatisiert sein. Letztendlich sollten die berechneten KRIs so verfügbar sein, dass sie leicht verständlich und auch visualisierbar sind.
  3. Benutzerfreundlichkeit und einfache Handhabung: Das Tool sollte eine intuitive Benutzeroberfläche bieten, die es den Anwendern ermöglicht, mit wenigen Klicks maßgeschneiderte Berichte zu erstellen. Ein weiterer entscheidender Aspekt ist die Wartungsfreundlichkeit im Hinblick auf künftige Änderungen der Compliance-Anforderungen. Eine einfache Anpassungsfähigkeit ist hier nachhaltiger.
  4. Integrierte Datenqualitätsprüfungen: Die Erstellung von Kennzahlen auf der Grundlage fehlerhafter Rohdaten ist nicht zielführend. Als absolutes Minimum sollten regelbasierte Datenqualitätsprüfungen, die Identifizierung und Entfernung von Dublikaten und das Ausschließen von Daten mit offensichtlichen Fehlern (z. B. reine Zahlen als Namen) umgesetzt sein, um die Integrität der Endausgabe zu gewährleisten.
  5. Historisierung von Rohdaten und Metriken: Diese Praxis ermöglicht nicht nur die Nachverfolgung von Datenänderungen, sondern ermöglicht auch einen flexiblen periodischen Vergleich oder die Berechnung von Risikoindikatoren über mehrere Berichtsperioden.

In einem unserer jüngsten Kundenprojekte hat Capgemini Invent ein leichtgewichtiges, auf Standardsoftware mit VBA und SQL basierendes Tool entwickelt, um das Berichtswesen einer großen deutschen Universalbank auf die nächste Stufe zu heben. In Abb. 1 ist dargestellt, dass der konventionelle Prozess verschiedene Datenquellen isoliert behandelt und es keine zentrale Lösung gibt, die den Prozess automatisiert.

manueller-prozess-capgemini-invent
Abbildung 1: Vorheriger manueller Prozess

Die Lösung von Capgemini behebt dies durch die Automatisierung der Daten-Pipeline (siehe Abb. 2) mit klaren Regeln, die sich in der SQL-basierten Programmierung widerspiegeln.

aktueller-automatisierter-prozess-capgemini-invent
Abbildung 2: Aktueller automatisierter Prozess, implementiert durch Capgemini

Erzielter Kundennutzen innerhalb von drei Monaten:

  • Anwenderfreundliche Benutzeroberfläche für den Fachbereich für schnelle Berichterstellung
  • Konsistenz zwischen Daten, Systemen und Prozessen
  • Bessere Kontrolle über die Daten, drastisch reduzierter Konsolidierungsaufwand und vollständige Beseitigung der manuellen Dateneingabe und -bearbeitungsschritte
  • Geringerer Aufwand für die Implementierung von Änderungen durch den Kunden
  • Erste Quick-Wins für konsistente Berichterstattung und verbesserte Datenqualität innerhalb von fünf Wochen

Die Erstellung der wöchentlichen, monatlichen und vierteljährlichen AFC-Berichterstattungen ist jetzt in Reichweite eines einzigen Mausklicks und benötigt nun nicht mehr mehrere Wochen.

II.  Datenvisualisierung für gezieltes AFC-Risikomanagement

Eine zuverlässige Datenverwaltung dient als Grundlage für das anschließende Aufsetzen der AFC Steuerungsplattform. Kernfunktionalitäten dieser sind:

  • Vordefinierte Berichte, die alle Bereiche umfassen, einschließlich Verdachtsfallbearbeitungsübersicht und -fortschritt, Kundenverteilungen in den Risikogruppen, Konformitätsstatus, Risikobewertung usw.
  • Drill-Down-Funktionen sowie eine vollständige Audit-Historie aller Aktivitäten mit Datums- und Zeitstempel, die über einen Bericht extrahiert werden kann
steuerungsmöglichkeiten-afc-capgemini-invent
Abbildung 3: Steuerungsmöglichkeiten AFC Organisation

Folgendes verschafft die nötigen Steuerungsmöglichkeiten über die AFC Organisation:

  1. Strukturierte und flexible Informationsauswertung: Da die Daten in einem stark strukturierten Format dargestellt werden, ist es für Entscheidungsträger intuitiv möglich, die Gesamtsituation zügig zu erfassen ohne durch Daten überwältigt zu werden. Intelligente Diagramme und Grafiken schaffen eine Übersicht umfangreicher Daten auf einen Blick. Berichte können auf unterschiedlichen Aggregationsebenen zur Verfügung gestellt werden, und das über Regionen, Geschäftseinheiten, Zeitintervalle, etc.
  2. Echtzeitinformationen: Die umfangreich und aktuell zur Verfügung stehenden Compliance-Daten werden zu verwertbaren Informationen. Der Zugriff auf Echtzeitdaten ermöglich eine schnelle und effiziente Anpassung der bestehenden Betriebsprozesse. Die unmittelbare und direkte Verbindung der Dashboards mit dem Datenmanagement- und der Transformationslösung ermöglicht die schnelle und einfache Erstellung bzw. Anpassung von Berichten mit in Echtzeit aktualisierten Daten.
  3. Mehr als Visualisierung – Optimierung durch Anwenderfeedbacks: Glänzende Diagramme mit destillierten Informationen sind nicht das einzige Ziel der Einführung einer Dashboard-Lösung. Änderungen in Richtlinien, Organisationsstrukturen und Prozessen sowie neue und geänderte Vorschriften erfordern einen ständigen Änderungsbedarf am existierenden Berichts- und Steuerungssystem. Rückmeldefunktionen ermöglichen es den Anwendern den Bedarf an neuen oder geänderten Datenquellen zu melden oder die KRI-Berechnungslogiken anzupassen.

Unseres Erachtens ist der letzte Punkt von entscheidender Bedeutung, da die Einbeziehung des Domänenwissens auf transparente Weise automatisiert werden sollte. Dies ist eine Voraussetzung dafür, dass sich das AFC Steuerungssystem unabhängig von externen oder internen Veränderungen selbst trägt.

Der Standard der Echtzeit bezieht sich also nicht nur auf die schnelle Berechnung und Visualisierung selbst, sondern auch auf die Geschwindigkeit der Anpassung an regulatorische Anforderungen und Geschäftserfordernissen. Eine automatisierte Rückkopplungsschleife, die eine nahtlose Kommunikation zwischen geschäftlichen und technischen Parteien ermöglicht.

Vielen Dank an den Co-Autor  Qixuan Yang, Data Scientist @ AI Garage, Capgemini Invent, Expert in Machine Learning, insbesondere in Natural Language Processing (NLP) sowie die Co-Autorin Lisa Suhr.

Dieser Blog erscheint im Rahmen unserer Blogreihe “Inventive FRC – Compliance”. In den weiteren Artikeln beschäftigen wir uns mit folgenden Aspekten: