Der Digital Leadership Index: Die sechs wichtigsten Führungsrollen zur Bewältigung eines digitalen Wandels

Publish date:

Studien von Capgemini haben sechs Führungsrollen mit unterschiedlichen Kompetenzen im Fokus für Führungskräfte im digitalen Zeitalter identifiziert

Die Digitalisierung erfordert von Führungskräften ein neues Selbstverständnis, neue Fähigkeiten und neue Verhaltensweisen. Die digitale Führung ist zum Schlüsselfaktor geworden, um einen digitalen und kulturellen Wandel erfolgreich zu meistern.

In den letzten sechs Jahren ist der Prozentsatz der Unternehmen, die glauben, die erforderlichen FÜHRUNGS-Fähigkeiten zu besitzen, um 10% gesunken.1

Neue Führungsherausforderungen entwickeln sich mit solcher Geschwindigkeit, dass Unternehmen darum kämpfen, mitzuhalten und die richtigen Fähigkeiten zu entwickeln. Disruptive neue Geschäftsmodelle und eine erhöhte Komplexität von Unternehmen führen zu der Prognose, dass 40% der Fortune-500-Unternehmen in den nächsten 10 Jahren verschwinden werden.2 Angesichts des heutigen technologischen Fortschritts deuten mehrere Hypothesen für 2030 darauf hin, dass sich Führung drastisch verändern muss, um erfolgreich zu bleiben.

Mit der Entwicklung neuer Arbeitsweisen wandeln sich 83% der Unternehmen in agile Organisationen, um die Flexibilität zu erhöhen, die Entscheidungsfindung zu beschleunigen und die Projektkomplexität zu reduzieren. Führungskräfte kämpfen mit der Etablierung einer funktionsübergreifenden Zusammenarbeit, projektbasierten Arbeitsmethoden, die sich durch eine Trial-and-Error-Kultur auszeichnen, und der Implementierung agiler Methoden. Der steigende Trend zu Freelancern und Remote-Arbeitsplätzen zwingt die Führungskräfte, digitale Lifestyles und Hyperconnectivity zu ermöglichen. Ebenso übersteigt die wachsende Nachfrage nach harten digitalen Skills immer noch das Angebot, weshalb Führungskräfte, die digitale Talentlücke aktiv reduzieren müssen, indem sie Upskilling-Initiativen für das digitale Zeitalter fördern.3

Führung muss von einer Hierarchie zu einer „Wirearchy“ wechseln, um dezentrale virtuelle Teams erfolgreich zu vernetzen und eine „Work-Life-Integration“ statt einer Work-Life-Balance zu ermöglichen. Digitale Führungskräfte sind diejenigen, die das Potenzial von hochqualifizierten Mitarbeitern, neuen Technologien und disruptiven Geschäftsmodellen identifizieren und nutzen können, um die Transformation zu leiten. Warum ist Führung also der Schlüssel zu einer Transformation? Weil Führungskräfte die Triebfeder für Veränderungen sind, als Vorbild fungieren, die Vision verbreiten und vor allem ihr Team aktiv in jeden Schritt der Reise einbeziehen.4

Im aktuellen VUCA-Kontext müssen Führungskräfte lernen, ihr Verhalten und ihre Fähigkeiten anzupassen, nicht nur in Bezug auf WAS sie tun, sondern auch auf WIE sie es tun.

Der von Capgemini entwickelte Digital Leadership Index (DLI) schafft die Voraussetzungen für Ihren Transformationsprozess, indem er die individuellen Führungsstile misst. Ziel ist es, relevante Führungsfähigkeiten zu entwickeln, um die zuvor festgestellten Kompetenzlücken zu schließen. Der DLI ermöglicht es Ihnen als Führungskraft, darüber zu reflektieren, ob und inwieweit Sie in Ihrem eigenen Stil digital sind, sowie Ihre individuellen Fähigkeiten, digitale Transformationen zu leiten. Die Ergebnisse basieren auf folgenden sechs Führungsrollen im digitalen Zeitalter, die Capgemini identifiziert hat.

 

 

  1. Coach of Agile Teams: Als Guide und Coach agieren Führungskräfte flexibel auf wechselnde Anforderungen und akzeptieren die Unsicherheit des Wandels, um alle Potenziale in einem dynamischen Umfeld zu erkennen und Innovationen voranzutreiben. Sie fokussieren sich nicht nur auf Inhalte, sondern auch auf Prozesse, indem sie neue Arbeitsmethoden anwenden und eine Lernkultur etablieren, um agile Teams zu befähigen
  2. Entrepreneur: Als risikobereite, innovative Führungskräfte gehen sie über ihren Verantwortungsbereich hinaus und entwickeln ganzheitliche Lösungen, die auf die digitale Vision ausgerichtet sind. Sie fordern ihr Team auf, den Status quo kontinuierlich zu hinterfragen, Innovationen zu stärken und eine risikofreudige, offene Kultur zu implementieren
  3. Coordinator of Ecosystems: Als Netzwerker arbeiten Führungskräfte in transparenten Strukturen und Matrixen und erleichtern die Zusammenarbeit innerhalb ihres Ökosystems. Sie schaffen Wissensaustausch-Plattformen und bringen aktiv die richtigen Menschen zusammen, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen, während sie auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten
  4. Talent Scout: Führungskräfte erkennen und fördern das Potenzial der Mitarbeiter, zu komplexeren Aufgaben zu wachsen und eine homogene Belegschaft zu vermeiden, die nicht über ihre operativen Aufgaben hinausgehen kann. Sie schätzen die Vielfalt und ermöglichen dem Team, selbständig zu lernen und ihre digitalen Fähigkeiten durch kontinuierliches Lernen zu verbessern
  5. Cultural Architect: Als zukunftsorientierte Führungskräfte gestalten sie die Unternehmenskultur aktiv mit, indem sie das Konzept und die Anforderungen der Industrie 4.0 in den Werten und Denkweisen der Unternehmen verankern. Sie erforschen, verstehen und artikulieren die unsichtbaren Elemente ihrer Arbeitswelt und halten sich über alle digitalen Trends auf dem Laufenden
  6. Vision Translator: Als authentische und empathische Führungskräfte kommunizieren sie die Vision effektiv und machen die Zukunft greifbar. Sie geben die Richtung für den Wandel vor und stellen sicher, dass alle Initiativen strategisch ausgerichtet sind

 

Capgemini Invent bietet einen umfassenden 6-stufigen Ansatz für Ihre Führungskräfteentwicklung, individuell zugeschnitten auf die DLI-Ergebnisse.

Durch eine tiefgehende Analyse der eigenen Führungsqualitäten und Entwicklungsbereiche bewertet das DLI die Ergebnisse in Bezug auf zwei Dimensionen:

  • WAS: Digitale Intensität – Wie digital bin ich in meinem Führungsstil?
    • Fokus auf Einstellungen, Fähigkeiten, Führungsverhalten und digitales Verhalten
  • WIE: Intensität des Transformationsmanagements – Wie kann ich als Führungskraft die digitale Transformation in meinem Unternehmen vorantreiben?
    • Umfasst die Veränderungsvision, das digitale Engagement, die digitale Governance und die Verankerung

Abhängig von den persönlichen Bedürfnissen und Entwicklungsbereichen der Führungskräfte liefert der DLI-Ansatz konkrete Informationen, um die nachfolgenden Schritte optimal zu gestalten und zu führen. Mit innovativen Workshop-Methoden (wie Design Thinking, Design Sprints) und Learning Journeys können alle notwendigen Entwicklungsmaßnahmen zur Verankerung der neuen digitalen Kompetenzen erreicht werden.

Sind Sie bereit, Ihre digitalen Führungsqualitäten mit unseren Fachexperten gemeinsam zu entwickeln?

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

 

Success stories

Together with Siemens Supply Chain Management, we successfully implemented a tailor-made Digital Learning Journey for leaders. Find out more about it in our success story.

 

  1. Capgemini Consulting and the MIT Center for Digital Business, “The Digital Advantage: How digital leaders outperform their peers in every industry,” 2012, 2018.
  2. John M. Olin School of Business, Washington University.
  3. Capgemini Digital Transformation Institute, “The Digital Talent Gap: Are companies doing enough?” October 2017.
  4. Capgemini Digital Transformation Institute, “Understanding Digital Mastery Today” July 2018.

Weitere Posts

Capgemini Invent

Wann beginnt Ihre FinTech-Zukunft?

Sandra Ficht
Date icon Juni 18, 2019

Das hochgradig disruptive Next Generation Banking bietet große Chancen für eine breite...

Capgemini Invent

Digital HR Innovation Partner – interner Treiber für zukunftsfähige Personalthemen

Daria Radde
Date icon Juni 14, 2019

Personalabteilungen und Innovationen lassen sich nicht vereinen? Mit der Etablierung der...

cookies.

Mit dem Fortsetzen des Besuchs dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Für mehr Informationen und zur Änderungen der Cookie-Einstellungen auf Ihrem Computer, lesen Sie bitte Privacy Policy.

Schließen

Cookie Information schließen