Innovation Lab in München: Wie Capgemini Innovationsprozesse vorantreibt

Publish date:

Laufend neue Technologien und kurze Innovationszyklen: Für Unternehmen wird die Entwicklung passender Innovationsprozesse immer wichtiger. Dr. Constantin Scheuermann verrät, wie unsere IT-Spezialisten die Lösungen von morgen auf den Weg bringen.

Dr. Constantin Scheuermann leitet als Head of Operations bei Capgemini das „Applied Innovation Exchange“ (AIE) in München. Im Interview erklärt er, warum das Innovation Lab so wichtig ist und wie Capgemini bei Innovationsprozessen vorgeht.

Innovations-Speerspitze für neue Technologien

Constantin, was genau verbirgt sich hinter dem Begriff „Applied Innovation Exchange“? Was macht Capgemini in dem Bereich?

„Applied Innovation Exchange“ ist bei Capgemini sozusagen die Innovations-Speerspitze. AIE ist als ein ganzheitliches System zu verstehen, das sich innerhalb von Capgemini darum kümmert, neueste Technologien und Produkte, aber zum Beispiel auch Ideen von Start-Ups in Innovationsprozesse zu überführen und für unsere Kunden zum Einsatz zu bringen.

Applied Innovation Exchange umfasst vor allem diejenigen Projekte, die das „übliche“ Leistungsportfolio von Capgemini nicht abdeckt. Wenn ein Kunde beispielsweise von uns wissen möchte, welchen Nutzen Blockchain für seine Prozesse haben könnte und wir dafür noch keine bestehende Lösung haben, begleiten wir ihn im AIE vom Anfang bis zum Ende.

Unsere konkrete Aufgabe ist es also, digitale Zukunftslösungen auf den Weg zu bringen, Innovationsmethoden kundenspezifisch anzupassen und eine Innovationsplattform bereitzustellen. Die Prämisse des AIE besteht darin, kundenspezifisch Innovationen zu erarbeiten und voranzutreiben, auf ein gut vernetztes globales Netzwerk zurückgreifen zu können und damit einen bestmöglichen Innovationsprozess gestalten und anbieten zu können.

Du arbeitest am AIE-Standort in München. Hat Capgemini noch weitere Innovations-Standorte?

Unser Münchner Innovation Lab ist bislang der einzige Standort in Deutschland. Weltweit gibt es noch 12 weitere, z. B. in London, New York und Melbourne, mit denen wir uns regelmäßig austauschen, Ideen teilen und bei Bedarf zusammenarbeiten.

Den organisatorischen Rahmen dafür bildet unsere Applied-Innovation-Exchange-Plattform. Mit ihr fördern wir gezielt den Austausch zwischen Kunden, Start-ups, Universitäten und Technologiepartnern von Capgemini. Die Innovation Labs fungieren damit als zentrale Anlaufstellen, auf der verschiedene Expertisen und Technologien zusammenkommen, um Corporate Innovation voranzutreiben. Unsere Kunden können so in kurzer Zeit einen Wettbewerbsvorteil erzielen.

Die Themen – beziehungsweise Branchenschwerpunkte sind je nach Ort unterschiedlich. In München beleuchten wir schwerpunktmäßig Industrie-4.0-Szenarien im Zusammenhang mit Automotive, Retail, Public-Services und Manufacturing.

Entdecken Sie die Jobvorteile unseres Standorts in München.

Gibst du uns einen kleinen Einblick ins Münchner Innovation Lab? Was macht ihr dort konkret?

Unser Innovation Lab in München ist in drei Zonen eingeteilt, die auch zu unserem strategischen Ablauf von Innovationsprozessen passen.

  1. Experience Zone
    Hier bekommen Unternehmen einen Eindruck der neuesten Technologien und Ansätze, die zu ihren Bedürfnissen und ihrem Geschäftsmodell passen. Dazu kann zum Beispiel die Mixed-Reality-Brille HoloLens gehören, die sie bei uns nicht nur testen können, sondern an kundenspezifischen Szenarien verstehen und kennenlernen können. Auch klickbare Prototypen, Wireframes und RaspberryPi-Showcases gehören zu dem Angebot der Experience Zone.
  2. Collaboration Zone
    Die multidisziplinären Teams, die in unserem Innovation Lab arbeiten, entwickeln neue, kundenspezifische Produkte oder Dienste und/ oder erweitern diese. Auch Start-Ups und Forschungspartner von Universitäten beteiligen sich daran. Hierfür haben wir einen Bereich geschaffen, in dem wir z. B. gemeinsam Design-Thinking-Workshops durchführen und unsere Räumlichkeiten je nach Bedarf anpassen können.
  3. Presentation Zone
    Um Ergebnisse zu präsentieren, Ideen auszutauschen und internationale Kooperation zu fördern, haben wir eine eigene Zone kreiert. Hier können unsere Kunden vor, während und nach einem Innovationsprojekt Ergebnisse diskutieren, dem Projekt neue Impulse geben und weitere Umsetzungsschritte diskutieren.
Innovation Lab Applied Innovation Exchange München
Blick in das Innovation Lab des AIE in München.

Wie geht ihr bei Innovationsprozessen vor, gibt es eine bewährte Verfahrensweise?

Unsere Innovationsprozesse sind üblicherweise in vier Etappen unterteilt, die wir je nach Bedarf (iterativ) einsetzen:

  1. Discover:
    Zuerst geht es uns darum, herauszufinden, was der Kunde erreichen möchte und welche Probleme und Herausforderungen bestehen. Das erarbeiten wir zum Beispiel in Innovationsworkshops und inspirieren auf dieser Basis, wie Startups und Technologien ähnliche Probleme und Herausforderungen teilweise lösen könnten.
  2. Devise:
    In der zweiten Phase entwickeln wir aus den Herausforderungen Ideen für potentielle Lösungen. Diese manifestieren sich in einem nächsten Schritt beispielsweise in Proof-of-Concepts, Prototypen bzw. MVPs. Aber auch neue Geschäftsmodelle können hier entstehen.
  3. Deploy:
    In dieser Phase geben wir dem Kunden beispielsweise einen Demo-Prototypen zur Beurteilung in alltäglichen Situationen vor Ort, in seiner Zielumgebung. Anhand des Feedbacks evaluieren wir Optimierungsmöglichkeiten.
  4. Sustain:
    Die abschließende Sustain-Phase setzt sich mit der Weiterführung des Prozesses auseinander. Wir überlegen uns, wie wir den Prozess am besten in die Innovationsstrategie und das Marketing des jeweiligen Kunden integrieren können: Wie wir von einer Demo zu einem Produkt gelangen und wie wir weiterhin agil den Innovationsspross gestalten.

Als Gesamtes betrachtet bietet unser Ansatz nachhaltige Innovationsmethoden, kundenorientierte innovative Lösungen und eine Plattform, diese gemeinsam und zielgerichtet umzusetzen.

IT-Karriere bei Capgemini in München

Welche IT-Jobs gibt es am Standort München?

Wir bieten in München viele attraktive IT-Jobs für Absolventen, Quereinsteiger und Professionals gleichermaßen. Vom Junior-Berater für Software-/Prozesslösungen über den IT-Architekten bis hin zum Senior Software Engineer finden Bewerber bei Capgemini eine große Bandbreite an offenen Stellen.

Automotive und autonomes Fahren zählen mit zu den wichtigsten Bereichen, mit denen wir uns in München beschäftigen. Auch für die Versicherungsbranche arbeiten wir an innovativen IT-Lösungen.

Warum werden Softwareingenieure und IT-Architekten bei Capgemini glücklich?

Mit weltweit über 200.000 Mitarbeitern sind wir in den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen aktiv, über die sich immer wieder neue Themen ergeben. Unser Arbeitsalltag lebt von laufend neuen Herausforderungen und viel Abwechslung.

Eine unserer großen Stärken sehe ich in den vielseitigen Projekten und Anforderungen, die es jedem Mitarbeiter und jeder Mitarbeiterin ermöglichen, seine bzw. ihre individuellen Ziele auszuloten und sich selbst zu verwirklichen.

Vielen Dank für den Einblick in das AIE, Constantin.

Sie möchten Teil unseres Münchner Teams werden und an spannenden Innovationsprozessen mitwirken? Spitze! Erfahren Sie mehr über unsere IT-Jobangebote in München.

Alle unsere Stellenangebote gibt es in unserer Jobbörse.

Weitere Posts

Java

Java 12: Welche Rolle spielen Java Updates für Software Engineers?

Capgemini Karriere
Date icon März 22, 2019

Das Java 12 Release steht in den Startlöchern: : Was hält die neue Version bereit und wie...

Karriere

Teilzeit IT-Jobs: Flexible Teilzeitmodelle bei Capgemini

Capgemini Karriere
Date icon März 13, 2019

Ein anspruchsvoller IT-Job in Teilzeit – wie ist das eigentlich möglich? Susanne Becher...

Cybersecurity

Cybersecurity Jobs bei Capgemini: Ein Berufsfeld mit Zukunft

Capgemini Karriere
Date icon Februar 28, 2019

Sie interessieren sich für IT-Sicherheit? Erfahren Sie im Interview mit Christian Daum,...

cookies.

Mit dem Fortsetzen des Besuchs dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Für mehr Informationen und zur Änderungen der Cookie-Einstellungen auf Ihrem Computer, lesen Sie bitte Privacy Policy.

Schließen

Cookie Information schließen