Dmexco 2018: Konsolidierung der Marketing-Hypes- mein Fazit für Capgemini

Publish date:

Marketing Automation, KI und DSGVO werden endlich greifbar

Katharina Wilhelm, Capgemini

Die Anzugdichte ist nach Einführung der Ticketpreise hoch, aber die Sneaker-Dichte ist immer noch höher: Die Dmexco, Deutschlands wachsende Messe für Online-Marketing, spiegelt den Eindruck der Besucher, dass es trotz Buzzword Bingo zunehmend auch um das Beef geht. Beim Blick hinter das Rauschen rund um Künstliche Intelligenz im Marketing, witzelnde Roboter im Shop und konkurrierende Social Networks steht das Thema um die Monetarisierung der gewonnenen Daten hoch im Kurs. Die Unternehmen, beispielsweise im Handel, sind gut dabei die zahlreichen neuen Technologien von Salesforce, Google & Co. aufzugreifen. Es gilt aber auch, das Tempo durchzuhalten und das Beste aus den zahlreichen neuen Methoden und Tools herauszuholen. Die Lernkurve dabei ist immer noch steil, nicht zuletzt zum Austausch von Best Practices ist die Dmexco beliebt.

Blog per E-Mail abonnieren
RSS-Feed abonnieren

Personalisierung: Frozen Yoghurt für Tim, für Cadi, für alle

Einer der meistzitierten Trends im Online-Marketing ist die Entwicklung weg von standardisierten Lösungen, hin zu out of the box thinking und individualisierten Lösungen. Davon profitiert nun auch der Kunde dank Personalisierung, Automatisierung und Convenience. Capgemini hat diesen Trend erlebbar gemacht und erstmals zur dmexco eine App im Google Play Store gelaunched, die die Customer Journey von Anfang bis Ende automatisiert und die Brücke zwischen Online- und stationärem Handel schließt. Hier hat unser Kollege Christoph Korsten genauer erläutert, wie unsere App funktioniert und den Commerce revolutioniert. Die Reaktionen reichten von „Ich muss nur schnell die App laden?“ bis „Das ist ja cool!“. Während der beiden Messetage habe ich keinen einzigen Besucher gesehen, der sich vom Umweg über den Download abhalten ließ- sogar zu Lasten des eigenen mobilen Datenvolumens. Am ersten Messetag wurden mit Hilfe der App 120 Yoghurts bestellt. Demnächst wird die App während der Dreamforce im Capgemini Applied Innovation Exchange (AIE) in San Francisco zu sehen sein. Mehr zu den Aktionen auf der Dreamforce 2018 finden Sie hier.

 

Marketing Trends: Tut das eine, aber lasst nicht das andere

84 Prozent der Kunden suchen inzwischen online nach Produkten, trotzdem kaufen 40 Prozent lieber offline, zitiert Bernd Wagner von Salesforce eine aktuelle Studie. Die Customer Journey zu verstehen und möglichst angenehm zu machen, bleibt eine Herausforderung. Carsten Thierbach, neben Achim Himmelreich und Martin Arnoldy von Capgemini, ebenfalls Teilnehmer unseres ausgebuchten Panels in der Seminar Area, ergänzt: Bei einer negativen Kauferfahrung kommen nur vier Prozent der Käufer wieder. Vier Prozent! Entsprechend hoch ist der Druck auf Hersteller und Händler, die Digitale Customer Experience konsequent auf den Kundennutzen auszurichten. Aber Bernd Wagner beruhigt: Auch mit wenig Daten lässt sich das bereits lernen. Martin Arnoldy. Leiter Konsumgüter, Handel und Logistik bei Capgemini empfiehlt, bimodale IT sei immer noch das Gebot der Stunde. Moderator und Capgemini Experte Achim Himmelreich (auch im BVDW) tauscht sich später am Tag noch mit Alexander Zerdick (Google Germany), Clemens Kirschke (Otto GmbH & Co KG), Sascha Pallenberg (Daimler AG), Oliver Bohl (KfW) und Silvia Zaharia (Hochschule Niederrhein) zum Thema Sprachassistenten aus. Das Thema unserer Studie „Conversational Commerce“ treibt die Branche weiter um.

Wir danken allen Partnern, Kollegen und Besuchern, die die Dmexco für uns zum Erfolg gemacht haben. Bis zum nächsten Jahr!

Passend zur dmexco haben wir einen Schwerpunkt im Capgemini Blog auf das Thema Commerce gelegt- lest Euch rein, diskutiert mit uns auf unseren Social Network Accounts, wir freuen uns auf euer Feedback.

  1. Zu Wochenbeginn untersuchte Achim Himmelreich das neue Verhältnis von Händlern und Herstellern.
  2. Wie der Handel mit Cybersecurity die Kundenzufriedenheit steigern kann, erläutert unsere Kollege Paul Lokuciejewski im zweiten Teil der Reihe.
  3. Im dritten Teil prophezeit unser Kollege Christoph Korsten im Blog unseres Partners Salesforce das Ende der Warteschlange und erläutert die passende App, die wir auf der dmexco vorstellen werden.

Weitere Posts

Capgemini Invent

Smart Forwarding: Brauchen wir bald keine Speditionen mehr?

Tobias Braun
Date icon April 17, 2019

Die vollautomatisierte Koordination von Lkws und Seefracht könnte bald schon Realität...

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz: Wie Versicherer und ihre Mitarbeiter profitieren

Gunnar Tacke
Date icon April 16, 2019

Künstliche Intelligenz befreit von Routinearbeit – und Mitarbeiter gewinnen Freiräume für die...

Digital Manufacturing

Künstliche Intelligenz: Mensch-Maschine-Kollaboration 3.0

Lukas Birn
Date icon April 12, 2019

Maschinelles Lernen in der Produktion – eine Demo-Anwendung

cookies.

Mit dem Fortsetzen des Besuchs dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Für mehr Informationen und zur Änderungen der Cookie-Einstellungen auf Ihrem Computer, lesen Sie bitte Privacy Policy.

Schließen

Cookie Information schließen