Digitalisierung kein Selbstzweck: Relevante Technologien für die Lagerlogistik

Publish date:

Digitalisierung in der Logistik betrifft auch das Lager. Viele Anwender stehen vor der Frage: Was bringt mir der Einsatz neuer Technologien?

Die Arbeitsgruppe „Digitalisierung im Lager“, die Capgemini Consulting zusammen mit der Bundesvereinigung Logistik (BVL) gegründet hat, möchte nun Antworten auf diese Frage liefern. Tatsächlich ist nicht alles sinnvoll, was im Zuge der digitalen Revolution einsetzbar ist. Digitalisierung ist kein Selbstzweck, sondern muss einen Mehrwert schaffen, Prozesse effizienter machen oder die Belieferung der Kunden verbessern.

Der Mehrwert von Technologien sollte der Treiber für den Technologieeinsatz sein. Vielen Unternehmen fehlen jedoch die Zeit und teilweise auch die technische Expertise, um die Technologien auf Herz und Nieren zu prüfen. Diese Lücke schließt nun die Arbeitsgruppe der BVL, zu der hochrangige Experten aus mehr als zehn Unternehmen aus der Automobil-, Handels- und Logistikbranche gehören. Ziel ist es, die Technologien nach Einsatzbereichen zu strukturieren und den potenziellen Nutzen zu bewerten.

Vier Technologiefelder im Fokus der Digitalisierung

Wichtig ist zunächst das klare Verständnis, welche Technologien überhaupt verfügbar und in welchen Bereichen diese einsetzbar sind – die eierlegende Wollmilchsau ist weiterhin nicht in Sicht.

Damit der Umfang der Analyse überschaubar bleibt und ein ausreichender Detailierungsgrad  gewährleistet werden kann, wurden konventionelle Technologien mit niedrigem Innovationspotenzial von der Bewertung ausgeschlossen. Damit qualifizierten sich letztlich rund 30 verschiedene Lagertechnologien aus folgenden vier Technologiefeldern:

Abbildung 1: Analysierte Technologien

Beispiele für die analysierten Technologien in den in Abbildung 1 genannten Feldern sind:

Cyber-physische Systeme

  • Intelligente Behälter
  • Optische Navigation für Flurförderzeuge
  • Inventurdrohnen

Fördermittel und -systeme

  • Autonome Roboter-Carrier
  • Automatische Trailerbeladung
  • Autonome fahrerlose Transportsysteme

Identifikationstechnologien

  • Datenbrillen/ Augmented Reality
  • Smart Glove
  • Pick-by-Balance

Automatisierte Prozessanlagen

  • Kommissionier-Roboter
  • Pick-Roboter
  • Sorter

Eindeutige Prozesszuordnung und Potenzialbewertung als Wegweiser in der Logistik

Experten wissen, dass diese Technologien nicht in allen Bereichen eines Lagers eingesetzt werden können. Daher wurde jede der 30 Technologien spezifisch analysiert und einem oder mehreren Einsatzbereichen zugeordnet. Nur so lässt sich ein Einsatz sinnvoll beurteilen.

Um Anwendern eine Entscheidungshilfe zu bieten, werden die Arbeitsgruppen im nächsten Schritt die einzelnen Technologien anhand definierter Kriterien zu Effizienz, Marktreife, Nutzbarkeit, Stabilität und Arbeitssicherheit bewerten. Auf diese Weise erarbeitet die Arbeitsgruppe einen Wegweiser, der Entscheidungen unterstützt und Unternehmen einen schnellen Einstieg in die zukunftsweisenden Domänen der Digitalisierung der Lagerbereiche ermöglicht.

Neugierig geworden? Dann treffen Sie uns im Oktober 2017 auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin, bei dem die Ergebnisse der BVL Arbeitsgruppe veröffentlicht werden. Wir sind gespannt auf Ihre Sicht der Dinge – schreiben Sie uns!

Weitere Blog Posts zum Thema Digital Manufacturing Weitere Blog Posts zum Thema
Digital Manufacturing
Unsere Digital Manufacturing Services Unsere Digital Manufacturing Services
Thought Leadership zum Thema Digital Manufacturing Thought Leadership zum Thema
Digital Manufacturing
Kundenprojekte zum Thema Digital Manufacturing Kundenprojekte zum Thema
Digital Manufacturing

Weitere Posts

Adaptive Organization

Minimum Viable Organization (MVO)

Markus Cramer
Date icon September 18, 2019

Die MVO revolutioniert die traditionelle Organisationsgestaltung, indem sie Kernbestandteile...

Capgemini Invent

Cloud Security – Sind die Bedenken gerechtfertigt?

Tae Ho Shin
Date icon September 16, 2019

Den enormen Vorteilen der Cloud stehen oftmals Bedenken bezüglich der Cloud Security...

Capgemini Invent

Security first oder Hauptsache innovativ?

Sebastian Heierhoff
Date icon September 12, 2019

Eine Studie von Capgemini Invent und Studenten der Georg-August-Universität Göttingen zeigt:...

cookies.

Mit dem Fortsetzen des Besuchs dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Für mehr Informationen und zur Änderungen der Cookie-Einstellungen auf Ihrem Computer, lesen Sie bitte Privacy Policy.

Schließen

Cookie Information schließen