83 Prozent der befragten Unternehmen einer weltweiten Studie berichten, dass Künstliche Intelligenz (KI) neue Aufgaben und damit Jobs in ihren Organisationen geschaffen hat. Damit wirkt die Studie der Befürchtung entgegen, dass Künstliche Intelligenz kurzfristig zu einem massiven Stellenabbau führen wird. Zudem hebt sie die Wachstumschancen durch KI hervor: Drei Viertel der Unternehmen steigerten ihren Absatz um zehn Prozent, was sie direkt auf die Einführung von KI zurückführen. Dies sind die Kernergebnisse der Studie „Turning AI into concrete value: the successful implementers‘ toolkit“ von Capgemini, für die fast 1.000 Unternehmen mit einem Umsatz über 500 Millionen US-Dollar befragt wurden. Alle teilnehmenden Organisationen setzen KI entweder im Rahmen eines Pilotprojekts oder in größerem Stil ein.

Die Studie des Digital Transformation Institute von Capgemini dreht sich um die Chancen und den Nutzen von Künstlicher Intelligenz für Unternehmen. Für den Report wurden 993 Personen aus neun Ländern befragt – darunter Australien, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, den Niederlanden, Spanien, Großbritannien und den USA. Die Teilnehmer waren Führungskräfte mit KI-Fokus von globalen Unternehmen und Start-ups aus den folgenden sieben Branchen: Automobilindustrie, Banken, Versicherungen, Fertigung, Einzelhandel, Telekommunikation und Versorgungsunternehmen. Die teilnehmenden Unternehmen verzeichnen einen Umsatz von 500 Millionen US-Dollar oder mehr. Zwischen März und Juni 2017 wurde die Studie durchgeführt.

Sollten Sie nähere Informationen zu diesem Thema benötigen, kontaktieren Sie bitte unseren Experten Volker Darius.