Information Governance

So funktioniert ein erfolgreiches Information Governance-Programm

Oft sind Organisationen im Bereich von Business Intelligence und Master Data Management erfahren, kämpfen aber mit komplexen, undurchsichtigen und ineffektiven Information-Governance-Programmen oder haben diese Herausforderung von vorherein gemieden. Durch die Vernachlässigung von IG untergraben sie ihre Ambitionen für Analytics, Big Data und Data Science. Außerdem mühen sich große Organisationen oft mit Datenrichtlinien und Prozeduren ab, die entweder veraltet sind oder schlecht umgesetzt wurden.

Oft kennen Unternehmen die Vorteile von IG-Programmen, wie zum Beispiel:

  • Analysen werden besser und smarter, Reportings und Vorhersagen glaubhafter.
  • Die Komplexität der Daten und Redundanzen in Prozessen werden reduziert.
  • Die Erfüllung gesetzlicher Auflagen zu Datenverlaufskontrolle und Nachvollziehbarkeit werden einfacher (zum Beispiel die Basel-Richtlinie BCBS 239 für große Banken).
  • Sie verstehen besser, was in die großen und komplexen Data Lakes gepumpt wird.
  • Teure, datenbezogene Verzögerungen in großen Implementierungsprogrammen werden vermieden.

Es ist nicht das „Was“ oder „Warum“, das Unternehmen besser verstehen wollen, sondern das „Wie?“. Wie baut man ein IG-Programm so auf, dass es effektive Ergebnisse über alle relevanten Geschäftsbereiche, Abteilungen, Kernsysteme und Prozesse hinweg bringt?

Komponenten eines Information Governance-Programms

Capgemini empfiehlt einen strukturierten Ansatz, der:

  • Den oft erheblichen Arbeitsaufwand für Information Governance in überschaubare, priorisierte Aktivitäten aufteilt
  • Alle relevanten Stakeholder aus Geschäft und IT mit einbezieht
  • Iterativ einen beständigen Durchfluss von Ergebnissen erzeugt
  • Normalerweise Datendomänen-orientiert hier fehlt Unternehmen oft die Erfahrung.

Um erfolgreich zu sein, müssen IG-Programme praktisch, pragmatisch, aktiv, inklusiv, geschäftswert-bezogen und lösungsorientiert sein. Sobald die Grundlagen für Information Governance gelegt sind  – und die Leitlinien für Effizienz, Durchsetzung und Enablement befolgt werden – können diese Programme sehr erfolgreich werden, eine deutliche Rendite erzielen und Stakeholder wirklich mit einbeziehen.

 

Ein breiter Erfahrungsschatz bei der Operationalisierung von IG

Es ist wichtig, dass Information-Governance-Programme (IG) kennzahlenorientiert sind und von vordefinierten Key Performance Indicators (KPIs) gesteuert werden, die an den Geschäftsfaktoren ausgerichtet sind. Oft müssen Unternehmen dafür die Effektivität ihres Programms überprüfen. Aber das ist eine nötige Anforderung, um Kostenersparnisse und Geschäftswerte in der echten Welt zu erzielen. Ein weiterer, wichtiger Schritt für alle Stakeholder ist es, anzuerkennen, dass IG ein Geschäftsthema ist und dass das Geschäft sie anführt und priorisiert, während die IT sie operationalisiert, vorantreibt und unterstützt. Deshalb sollte Information Governance in den Verantwortungsbereich des Chief Data Officers fallen.

Capgeminis Rahmenwerk für Information Governance („Quickstart IG“ für weniger erfahrene Organisationen, „Active Data Governace“ für erfahrenere Kunden, vor allem im Finanzsektor) basieren, wie auch unsere Beschleuniger, Vorlagen, Kataloge und Best-Practice-Beispiele, auf unseren unzähligen Projekten in verschiedenen Branchen, Ländern und über Sektoren hinweg.

Kunden bitten uns oft:

  • Ihren Status in Bezug auf Information Governance und die Komplexität ihrer Information Governance Programme zu beurteilen.
  • Ihre IG-Aktivitäten zu priorisieren.
  • Ihre IG-Organisation, ihre Geschäftsvorteilsmodelle, ihren IG-Fahrplan oder ihre Datenaustausch-Storyboards weiterzuentwickeln.
  • Relevante Data-Quality-Metriken zu messen.
  • Referenzdaten und Hierarchiedaten effektiv zu managen.
  • Ihnen bei der Implementierung eines Geschäftsglossars, Metadaten-Management und Data Governance Tools zu helfen.

 

Egal ob Sie Beratung bei der Ausrichtung in einer frühen Phase Ihrer Implementation wollen, ein fachkundiges Expertenteam suchen, um Sie auf dem Weg dorthin zu unterstützen oder einen hochkompetenten und erfahrenen technischen Partner zur Operationalisierung Ihres IG-Programms brauchen, Capgemini kann Ihnen helfen.

Wir werden sicherstellen, dass Ihr IG-Programm erfolgreich startet und bestehen bleibt, sobald Ihre Organisation beim verwalten Ihrer breit gefächerten IG-Interessen selbstständig geworden ist.

Um die Information-Governance-Reise Ihrer Organisation zu starten, schreiben sie uns unter Insights.global@capgemini.com.

cookies.

By continuing to navigate on this website, you accept the use of cookies.

For more information and to change the setting of cookies on your computer, please read our Privacy Policy.

Close

Close cookie information