Studie IT-Trends 2022

Publish date:

Gesamtergebnisse der Studie (PDF-Download)

Im zweiten Corona-Jahr gehen Unternehmen und Behörden recht routiniert mit der Situation um, dennoch sind die Herausforderungen groß. Um Lieferengpässe zu vermeiden oder ihre Folgen abzumildern, kontaktlos Geschäfte zu machen, dezentral zu arbeiten und emissionsarm zu produzieren, wird in diesem Jahr sehr viel Geld in die IT gesteckt: Mit ihrer Hilfe sollen analoge Prozesse digital werden
und neue Technologien dazu beitragen, Probleme früh zu erkennen und intelligent zu lösen.

Denn der Druck kommt derzeit von vielen Seiten. Die Antwort der meisten Organisationen im deutschsprachigen Raum heißt Erneuerung und Innovation durch Digitalisierung, denn ohne IT wird es in Zukunft nicht mehr gehen. Welche Schwerpunkte setzen CIOs dabei? Wie arbeiten IT und Business zusammen? Welche Rolle spielen Fachkräftemangel und demografischer Wandel und wie geht
es weiter beim Datenschutz, bei der Datensouveränität und bei der Regulierung intelligenter Technologien?

Die IT-Trends-Studie 2022 setzt sich mit all diesen Themen auseinander und skizziert den Status quo und die Zukunftspläne von Unternehmen und Behörden. Wir hoffen, dass Ihnen die Ergebnisse helfen, Ihre eigenen Pläne mit denen anderer
zu vergleichen, lokale Faktoren und internationale Einflüsse zu bewerten, TechnologieTrends einzuordnen und sich optimal für die kommenden Jahre aufzustellen.

Ihre Schlüsse daraus diskutieren wir gerne mit Ihnen. Außerdem finden Sie weitere Beiträge zur IT-Trends-Studie das ganze Jahr über in unserem  Blog . Ausgewählte Daten können Sie auch in diesem Jahr in interaktiven Ergebnissen selbst analysieren, besuchen Sie dazu die Website der IT-Trends-Studie.

Studie IT Trends 2022

Dateigröße: 1,33 MB File type: PDF